5 elektronische Musikfestivals in Europa, die einen Besuch lohnen


5 elektronische Musikfestivals in Europa, die einen Besuch lohnen

 

Europa ist eine Hochburg für elektronische Musikfestivals. Allen voran Deutschland bietet eine Reihe von jährlich stattfindenden Events, aber auch in den anderen europäischen Ländern wirst du schnell fündig, wenn du nach Spaß und guter Musik suchst. In diesem Artikel erhältst du einen Überblick über die empfehlenswertesten Festivals. Zudem erfährst du, wie du ein VPN  nutzen kannst, um früheren Zugriff auf Tickets zu bekommen, wenn du dich im Ausland befindest.  Beachte, dass im Folgenden nur eine kleine Auswahl von regelmäßig stattfindenden Events erfolgt. Es gibt noch unzählige weitere Festivals. Zudem ist durch die anhaltende Pandemie nicht gesichert, ob eine Veranstaltung überhaupt wie geplant stattfindet oder vielleicht verschoben wird.

 

Sonus Festival

Dieses Techno-Paradies findet seit 2013 an den Stränden von Südkroatien statt. Legenden, aber auch Newcomer geben vor der Kulisse des Meeres den Beat an.

Das Festival geht über fünf Tage; es beginnt jeweils nachmittags und dauert bis zum frühen Morgen. Die vier örtlichen Open-Air-Clubs Papaya, Noa, Aquarius und Kalypso sind die Haupt-Locations.

Im Durchschnitt werden bis zu 20.000 Besucher erwartet.

Festival-Lineup (2020): Richie Hawtin, Seth Troxler, Charlotte de Witte, Amelie Lens, Ben Klock, Maceo Plex, Loco Dice, Sven Väth.

 

Dekmantel

Dekmantel findet seit 2012 jährlich im Amsterdam Bos statt. Auf dem klassischen Open-Air-Gelände kannst du die kreativsten und einflussreichsten Acts aus Techno und House auf sechs Bühnen verteilt erleben.

Es ist genau das richtige Festival, wenn du die neusten und zukunftsweisenden Trends erleben möchtest. Auf einer kleinen Bühne präsentieren die Acts dunkle und experimentelle Klänge, und die Macher ermutigen die Künstler, Risiken einzugehen, anstatt ausschließlich bekannte Hits zu spielen.

Im Durchschnitt werden um die 25.000 Besucher erwartet.

Voraussichtliches Festival-Line für 2021: Helena Hauf, DJ Harvey, DJ Stingray, Floating Points [live], DJ Harvey, Karenn [live], Objekt, Robert Hood [live]

 

Time Warp

Bereits 1994 fand das erste Time Warp Festival in Ludwigshafen statt. Seit 2000 ist die Mannheimer Maismarkthalle regelmäßiger Veranstaltungsort.

Time Warp ist so erfolgreich, dass es seit 2005 sogar Ableger im Ausland gibt, zum Beispiel in Prag, Wien, Mailand und New York.

Von Deep House und Minimal, bis hin zu Dance und Techno ist auf den sechs Bühnen alles zu finden und wird mit ausgeprägten Licht- und Lasershows begleitet.

Es finden regelmäßig fast 20.000 Menschen ihren Weg nach Mannheim, um zur Musik ihrer Lieblings-DJs zu feiern.

Festival-Lineup (2020, fand durch die Corona-Pandemie allerdings nicht statt): Richie Hawtin, Nina Kraviz, Adam Beyer, Amelie Lens, Sven Väth, Charlotte de Witte, Laurent Garnier, Chris Liebing.

 

Glitch Festival

Das House- und Technofestival findet jährlich auf Malta statt. Es präsentiert sein Line-up mit Legenden und Underground-Acts bei Poolpartys auf der Dachterrasse, in versteckten Höhlen und bei abgefahrenen Bootpartys.

Durch die Schönheit und die Sehenswürdigkeiten von Malta kannst du Abseits des Festivals die Chance nutzen, die Insel zu erkunden.

Festival Lineup (2020): Amelie Lens, Nina Kraviz, Dax J, Daniel Avery, Laurent Garnier, Ben Sims, I Hate Models, FJAAK [live].

 

Junction 2

Das Festival findet im Boston Manor Park in London statt, direkt unter einem Autobahnkreuz (daher der Name). Bei der Location treffen Industrie und Natur zusammen und bieten eine ideale Kulisse für die Techno-Klänge.

Durch den anhaltenden Erfolg des Festivals hatten die Veranstalter geplant, es 2020 auf zwei Tage auszuweiten; durch die Corona-Pandemie konnte dies allerdings noch nicht umgesetzt werden.

Festival-Lineup (2021): Jon Hopkins [live], Adam Beyer, Amelie Lens, Nina Kraviz, Blawan, Robert Hood [live], Maceo Plex, Dax J.

 

 

Was ist ein VPN und welche Vorteile bietet es für den Ticketkauf?

Ein VPN (Virtual Private Network) ist primär für die Cybersicherheit gedacht. Denn es verschlüsselt deine Daten und sendet sie zunächst an einen VPN-Server; erst dort werden die entschlüsselt und an den Zielserver geschickt. Dadurch haben es Hacker erheblich schwerer, sensible Daten von dir abzugreifen.

Als Festivalbesucher bietet es dir darüber hinaus eine weitere nützliche Funktion: durch die Verbindung mit einem VPN-Server ändert sich deine IP-Adresse. Eine IP-Adresse gibt Auskunft über deinen ungefähren Standort, deinen Internetanbieter und deinen Browser.

Beispiel: du wohnst in Deutschland und möchtest Tickets für Junction 2 im Vorverkauf erwerben. Leider können Bewohner in Großbritannien einige Tage früher auf die Tickets zugreifen, Besucher aus anderen Ländern erst später; und daher kann das Festival schnell ausverkauft sein. Du kannst ein VPN nutzen, um einen VPN-Server in England auszuwählen, so dass die Seite für den Ticketverkauf anhand der IP-Adresse annimmt, dass du aus England zugreifst.

Du kannst somit nicht nur sicherer mit einem VPN online unterwegs sein, sondern es auch als hilfreiches Tool nutzen, um dir die Tickets für dein Lieblingsfestival frühzeitig zu sichern.