agoria
Sebastien Devaud alias Agoria veröffentlicht seine erste EP im diesem Jahr. Der Franzose, der vor zwei Jahren bei InFiné ausstieg, hatte im letzten Jahr nur zwei EPs rausgebracht – auf Rebirth Remixe seines 2010er Tracks „For One Hour“ (B-Seite von „Grande Torino“) und mit „Scala“ sein zweites Releases auf Innervisions, womit er in nicht wenigen Jahrescharts auftauchte. „Hélice“ wird am 1. Dezember 2014 auf Hotflush Recordings erscheinen, dem Label von Paul Rose alias Scuba, und beinhaltet drei Tracks inkl. Remix von Rose unter seinem Alias ESS.


Tracklist: agoria_helice_hotflush
A1: Hélice
B1: Make It Real
B2: Make It Real (ESS Remix)

Das könnte dich auch interessieren:
Agoria – Singing / Dixon Mix & Dub (Innervisions)
Jimmy Edgar – Sex Drive Remixes (Hotflush)

www.agoria-music.com