Bildschirmfoto 2016-02-16 um 13.56.31
Noch knapp fünf Monate müssen sich die Fans gedulden, dann startet das Airbeat-One-Festival auf dem Flughafen Neustadt-Glewe. Das Line-up nimmt immer mehr Form an, nun wurden weitere Hochkaräter wie Afrojack, Armin van Buuren, Blasterjaxx, DVBBS und Martin Solveig nachgelegt. Außerdem haben auch einige Floors ihr Line-up komplett, hier die Übersicht:


Mainstage
Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren, Tiësto, Steve Aoki, Blasterjaxx, Afrojack, DVBBS, Showtek, Martin Solveig, Nervo, Tujamo, Fedde Le Grand, Danny Avila, Ostblockschlampen

Q-Dance Stage (komplett)
Atmozfears, Audiotricz, Bass Modulators, B-Front, Brennan Heart, Code Black, Coone, Cyber, Creek, Da Tweekaz, D-Block & S-Te-Fan, DJ Isaac, Evil Activities, Festuca, Frequencerz, Frontli-ner, Gunz for Hire, Hard Driver, Max Enforcer, Noisecontrollers, Notoriouz, Psyko Punkz, Ran-D, Rebourne, Sound Rush, The Prophet, Wasted Penguinz, Waverider, Wildstylez, Zatox, MC Villain

Terminal
Lost Frequencies, Klingande, Gestört aber Geil, Alle Farben, Moonbootica, Watermät, Thomas Lizzara, Faul & Wad, Stereo Express

Second Stage (komplett)
Alter Nature, Anneli, ArkoMo, Audiomatic, Berg, Bim vs Drukverdeler, Blastoyz, Bliss, Bubble, Cap-tain Hook, Coming Soon, Cubixx, Day.Din, Eco & Au.ge, Fabio & Moon, Hi Profile, Infuso, Kimie, Loud, Lovegun, Memory, Montagu & Golkonda, Morten Granau, Neelix, NOK, Out Now, Phaxe, Pop Art, Querox, Ruback, Schrittmacher, Solaris Vibe, Syncron, Tezla, Timelock, Upgrade

Airbeat One // 14.–16.07.16 // Airfield Neustadt-Glewe
Tickets: Festivaltickets gibt es für 124 EUR, VIP-Tickets für 234 EUR und Tagestickets für 56,90 unter www.airbeat-one.de/tickets – plus VVK-Gebühren.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
15 Festivals, die ihr 2016 auf jeden Fall besuchen müsst
Festivalkalender Kroatien 2016 

Lollapalooza Berlin zieht um & verkündet Line-up
Oasis Festival im Marokko gibt erste Künstler bekannt
SonneMondSterne kündigt weitere Acts an – Line-up komplett!
Kappa Futur Festival verkündet erste Welle an Acts