Das Amsterdam Dance Event (ADE), das größte Event der Welt für elektronische Musik, wird in diesem Jahr vom 16. bis zum 20. Oktober stattfinden. Die Organisatoren erwarten für die 24. Ausgabe des Events um die 400.000 nationale und internationale Besucher.

Dieses Jahr soll der Fokus verstärkt auf den Tagesaktivitäten liegen, welche durch Partnerschaften mit kulturellen Institutionen und multidisziplinären Kooperationen ein möglichst breites Spektrum an kreativer Wirtschaft bieten. Die ADE-Direktorin Mariana Sanchotene verkündete: „“Während der ADE wird Amsterdam wieder das Zentrum der globalen elektronischen Musikindustrie und die Heimat für Musikliebhaber sein. Unsere Konferenz- und Festivalaktivitäten zeigen, was auf der ganzen Welt passiert, sollen aber auch zeigen, wie kreativ, innovativ, lebendig und integrativ unsere Heimatstadt ist.“

Das Amsterdam Dance Event, eine Initiative der Buma (niederländische GEMA), ist das weltgrößte Club-basierte Festival und die größte Konferenz für elektronische Musik. Das Event wird von Jahr zu Jahr größer.Im vergangenen Jahr nahmen über 2.500 Artists und 550 Sprecher in rekordbrechenden 200 Locations teil. Aus über 100 verschiedenen Ländern kamen die Besucher in den fünf Tagen des Events, das sich mit jedem denkbaren Aspekt der elektronischen Musikkultur beschäftigt.

„Es gibt zahlreiche Themen zu behandeln, von lokalen Themen wie der sich schnell verändernden Landschaft für Festivals in den Niederlanden und Europa bis hin zur Einbeziehung und Toleranz in der Musikindustrie im globalen Maßstab. Wir freuen uns darauf, wieder kreative Köpfe aus der ganzen Welt willkommen zu heißen, die sich verbinden, erschaffen, Geschäfte machen oder einfach nur inspiriert werden wollen“, fügte Sanchotene hinzu.

 

Im letzten Jahr waren Acts wie Adam Beyer, Amelie Lens, Ben Klock, kölsch, Stephan Bodzin, ARTBAT, Jeff Mills, Joris Voorn, Kobosi, Marcel Dettmann, Joseph Capriati , Mind Against, Paul Kalkbrenner, DJ Koze , Recondite, Seth Troxler, Solomun oder Sven Väth am Start.

Das komplette Tages- und Nachtprogramm wird in den kommenden Monaten verkündet. Für weitere Informationen besuche www.amsterdam-dance-event.nl.