Die einen reiben sich voller Vorfreude und hoher Erwartungen, neue Top-Kontakte zu knüpfen, die Hände. Andere buchen gerade eins der letzten Zimmer, die es in Amsterdam noch gibt oder versuchen ihr Glück bei Airbnb. Wiederum andere rühren gerade ihre persönliche Werbetrommel, skrollen ihr Telefonbuch im Smartphone durch und rufen Gott und die Szenewelt an, um Termine zu vereinbaren. Das sind die Vorbereitungen auf den größten Branchentreff des Erdballs im Bereich der elektronischen Musik. Es ist also bald wieder Amsterdam Dance Event, kurz ADE.

Zum 24. Mal bereits treffen sich Superstars, Label-Manager, Booker, PR-Leute und alle, die irgendwas in der Szene zu sagen oder mit ihr zu tun haben. Dieses Jahr vom 16. bis 20. Oktober 2019. Mehr als 400.000 Besucher aus 100 Nationen werden erwartet, die in mehr als 400 Locations ein Meet & Greet veranstalten. Es gibt Panels, Podiumsdiskussionen, Keynotes und vieles mehr. Und weil es alljährlich einen ganz bestimmten Fokus auf ein ganz bestimmtes Land gibt, heißt es 2019 “all eyes on: France”. Was nicht heißt, dass alle anderen Länder thematisch unter den Tisch fallen, nein. Aber Frankreich steht halt dann 2019 besonders im Mittelpunkt, was Past, Present und Future rund um die französische Tanzmusik angeht.

Hier jetzt mal der zweite Schwung an Artists, die beim ADE dabei sein werden:
Avalon Emerson (US), Apparat (DE), Carista (NL), Carl Craig (US), Colin Benders (NL), Floorplan (US), Jayda G (CA), Jeremy Underground (FR), Maya Jane Coles (GB), Peggy Gou (KR), rRoxymore (FR), San Holo (NL), Sam Feldt (NL), upsammy (NL) and Vladimir Ivkovic (RS)

Und hier das Speaker-Update:
Ukrainian artist and label owner Nastia (UA), DEAG’s Detlef Kornett (DE), ID&T founder Duncan Stutterheim (NL) producer/DJ Hannah Wants (GB), early AKAI MPC innovator Roger Linn (US), global music rights clearance expert Deborah Mannis-Gardner (US), Phase One Network Inc. CEO Frank Babar (US), award winning African hip hop Artist Gigi LaMayne (SA), artist and label owner Elena Colombi (IT), Elrow Family’s Jo Vidler (GB) and noted hardstyle artist William Rebergen aka Headhunterz (NL). They join the already announced Amazon Chief Technology Officer Dr. Werner Vogels (NL), Lisa Ellis (US), Soundcloud’s global head of music and artist relations, Group Vice President of Tencent Music Entertainment Andy Ng (CN) and head of AEG Studios Raymond Roker (US)

Und wenn wir schon bei der Auflistung sind, gibt es hier noch eine Selektion der neuen Artists:
Abstract Division (NL), Ace Ventura (IL), Afra (NL), Agents Of Time (IT), Alfa Mist (GB), Ancient Methods (DE), Antal (NL), Apparat (DE), Avalon Emerson (US), Ben Sims (GB), Beta Librae (US), Booka Shade (DE), Carista (NL), Carl Craig (US), Catching Flies (GB), Caterina Barbieri (IT), Colin Benders (NL), Courtesy (DK), D.O.D (GB), Damian Lazarus (GB), Dan Shake (GB), Danny Krivit (US), Dasha Rush (RU), Dave Clarke (GB), David Vunk (NL), De Jeugd Van Tegenwoordig (NL), De Sluwe Vos (NL), Deetron (CH), Denis Sulta (GB), Detroit Swindle (NL), Dimitri (NL), DJ Bone (US), DJ EZ (GB), DJ Seinfeld (SE), DJ Stingray 313 (US), Donato Dozzy (IT), Dr. Rubinstein (RU), Dubfire (US), Emma-Jean Thackray (GB), Extrawelt (DE), Floorplan (US), Freddy K (DE), Full Crate (NL), Gene On Earth (DE), Gerald Henderson (FR), Gerd Janson (DE), GoldFish (ZA), Hælos (GB), Hernan Cattaneo (AR), Inga Mauer (RU), Isis & Mozes (NL), Jamie 3:26 (US), Jayda G (CA), Jeremy Underground (FR), John Digweed (GB), John Talabot (ES), KC the Funkaholic (NL), KiNK (BG), Kornel Kovacs (SE), Larry Gus (GR), Len Faki (DE), LSDXOXO (US), Lyzza (BR), Mairo Nawaz (NL), Marcel Fengler (DE), Maya Jane Coles (GB), Menno de Jong (NL), Midland (GB), Mike Williams (NL), Miss Melera (NL), Moksi (NL), Niels Broos (NL), Oceanic (NL), Ofenbach (FR), Olivier Weiter (NL), Omar Souleyman (SY), Optimo (GB), Ørjan Nilsen (NO), Palmbomen II (NL), Palms Trax (GB), Pan-Pot (DE), Parrish Smith (NL), Peggy Gou (KR), Randomer (GB), Roger Sanchez (US), rRoxymore (FR), Sam Feldt (NL), San Holo (NL), San Soda (BE), Sandrien (NL), Skee Mask (DE), Solar (US), Solid Blake (DK), Spekki Webu (NL), Spencer Parker (GB), Steve Aoki (US), Sunnery James & Ryan Marciano (NL), Surgeon (GB), Tammo Hesselink (NL), The Partysquad (NL), The Weather Girls (US), Tim Hecker (CA), Todd Terry (US), Tomer Baruch (NL), Tsepo (NL), upsammy (NL), Vini Vici (IL), Vladimir Ivkovic (RS), Volcov (IT), Wata Igarashi (JP), Wilkinson (GB)

Das gesamte Festivalprogramm könnt ihr euch übrigens hier reinziehen: LINK.

Tickets für den ADE könnt ihr euch hier ergattern.

Und alle weiteren Infos rund um das große Musik-Happening findet ihr auf der offiziellen Seite.

By the Way: Checkt mal ab dem 1. September die neue FAZE-Ausgabe. Hier findet ihr im Event-Teil ein ADE-Special mit vielen tollen Partys. Unter anderem mit der von FAZEmag präsentierten Fete mit Boris Brejcha im legendären Warehouse Elementenstraat. Alternativ halten wir euch natürlich auch auf unseren Online-Kanälen auf dem Laufenden.

Amsterdam Dance Event (ADE) // 16.-20.10.2019 // Amsterdam

ADE-Special:
Raverglueck beim ADE
ADE 2019 – erste Infos und erste Namen