Vor kurzem wurde bekannt, dass der südafrikanische DJ und Produzent Black Coffee ein neues Album namens „Subconsciously“ herausbringen wird, auf dem auch eine Single mit dem US-Megastar Pharrell Williams sein wird. In musikalischer Hinsicht gibt es also großartige Neuigkeiten vom 44-jährigen, der bereits fünf Alben in seiner Vita stehen hat. Während seine Karriere weiterhin Fahrt aufnimmt, lief es privat in letzter Zeit weniger gut für Black Coffee, denn lange Zeit befand er sich in einem Rechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau Enhle Mbali Mlotshwa. Dieser wurde jetzt allerdings beigelegt: zugunsten des Musikers.

Es ging um Gelder in Millionenhöhe, die Nkosinathi Innocent Maphumulo alias Black Coffee seiner Noch-Ehefrau zahlen sollte. Mlotshwa gab gegenüber der Zeitung „Sunday World“ zu Protokoll, dass sie sich an den verschwenderischen Lebensstil mit Luxusautos, Feiertagen und teuren Klamotten gewohnt habe und ohne die entsprechende finanzielle Unterstützung diesen nicht mehr ausleben könne.

131.000 Südafrikanische Rand (=ca. 7.000 Euro) forderte die Schauspielerin demnach monatlich von ihrem ehemaligen Lebensgefährten, der dies jedoch nicht akzeptierte. Das Ganze wurde schließlich vor Gericht ausgetragen: Der Richter ordnete an eine Unterhaltungszahlung in Höhe von 65.000 Rand (= ca. 3.500 Euro) an, wovon 50.000 Rand allerdings für den Unterhalt der Kinder bestimmt seien.

Ein Resultat, mit dem Black Coffee offenbar gut leben konnte: Triumphierend verließ er den Gerichtssaal in Johannisburg.

Das könnte dich auch interessieren:
Black Coffee: Neue Single mit Pharrell und demnächst neues Album
Joplyn kündigt neues Album an – „Pappelallee“
Rechtsstreit mit Major Lazer und Co.: Das Fyre Festival macht wieder Schlagzeilen

Quelle: IOL