storm_warning.jpg


Leises Grollen und verhaltenes Vogelgezwitscher im Introtrack kündigen es an: Ein Sturm in Form von Rozzos neuester 12″ kommt auf, um ordentlich Wind auf dem Dancefloor zu machen. Der Shelter Mix auf Seite A kann dabei durchaus noch als Ruhe vor dem Sturm verstanden werden, zeichnet sich der Track doch in erster Linie durch sein ruhiges und geradliniges Arrangement aus, das neben einer pulsierenden, leicht atonalen Fläche auch einige verhalten raschelnde Effekte beherbergt. Dreht man die Platte allerdings um, merkt man sofort, dass der Wind sich gedreht hat. DJ Rollos Remix fängt zwar noch etwas zaghaft an, entwickelt sich dann allerdings durch die absolut auf den Punkt kommenden Chord-Stabs zu einer gnadenlosen Unwetter-Bombe, die mal eben alles komplett wegmäht. Unverzichtbar für die unbeständigen Tage im Frühjahr. [6/6] Sanomat