Foto: GOSU Store Frankfurt – Offizielle Homepage


Keine schönen Nachrichten für Vinyl-Liebhaber aus Frankfurt: Der äußerst beliebte Plattenladen GOSU schließt zum Ende des Jahres.

GOSU hatte zwar erst vor 4,5 Jahren eröffnet, sich jedoch schnell zu einem Dreh- und Angelpunkt der (Platten-)Szene innerhalb der Main-Metropole entwickelt. Neben reichlich Vinyl-Futter stehen bzw. standen auch jede Menge Merchandise-Artikel im Verkaufsangebot des Shops.

Die Schließung von GOSU gaben die Inhaber am gestrigen Montag über die Social-Media-Kanäle bekannt.

Hauptgrund für die Schließung sei demnach die anhaltende Corona-Krise, die der gesamten Kulturlandschaft zu schaffen macht und nun auch den wunderbaren Plattenladen am Weckmart 9 ins Aus befördert. “Schallplatten verkaufen ist keineswegs leicht verdientes Geld und seitdem Covid unseren Alltag bestimmt […] ist es noch schwerer geworden”, heißt es in der Mitteilung. Da Spenden zu keinem Zeitpunkt eine Option gewesen seien, habe man nun den traurigen Entschluss gefasst, die Pforten zu schließen, so die Inhaber.

Zum Abschluss könnte die Ladentheke des GOSU nun aber noch einmal eingerannt werden: Das Team bietet bis zur Schließung 25 Prozent Rabatt auf alle Artikel.

GOSU betreibt neben dem Plattenladen zusätzlich ein Musiklabel, das im Gegensatz zum Store allerdings fortgeführt werden soll. “Der Shop mag schließen, aber als Label haben wir weitere Pläne”, heißt es vom GOSU-Team.

Das könnte dich auch interessieren:
Goldenes Vinyl – Ricardo Villalobos veröffentlicht neue EP “Neunachi”
Neue Compilation “Archive – A Frankfurt Catalogue 91-94”
Aktionsabend #AlarmstufeRot & #sangundklanglos: Dr. Motte zerstört seine Platten