11272196_10206806068539883_540548727_n


Da war jemand aber mal wieder sehr lustig (Schrägstrich) kreativ. Der Berliner DJ und Produzent Shap (Shahak Shapira) hat sich die extrem unterhaltsamen Youtube-Videos mit Boiler-Room-Performances, die mit neuer – nicht passender – Musik unterlegt wurden, ausgedacht. Mal sehen, ob er in Kürze zum meistgehassten Berliner DJ avancieren wird. Wir haben ihm jedenfalls ein paar Fragen gestellt.

FAZEmag: Wer bist du und woher kommst du?

Shap: Ich bin selber Musiker aus Berlin, ich produziere und lege auch gerne auf. (siehe auch: https://soundcloud.com/shap )

FAZEmag: Bist du schon im Boiler Room gewesen oder wie bist du auf die Idee gekommen?

Shap: Ich war tatsächlich noch nie im Boiler Room, aber alle meine Freunde sind viel wichtigere DJs als ich und deswegen auch bessere Menschen, also haben sie eine Einladung bekommen. Ich bin verbittert zu Hause geblieben und habe mir aus Protest meine Backstreet Boys CD-Sammlung rein gezogen.

FAZEmag: Du machst die Künstler ja ein Stück weit lächerlich oder wie beschreibst du das, was du machst?

Shap: Na ja, ob „Electrica Salsa“ von Sven Väth weniger lächerlich ist als die Backstreet Boys sei dahingestellt. Nein, Spaß! Ich habe schon selber David August live erlebt und es war das beste Set, das ich je gehört habe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Künstler dadurch beleidigt fühlen.

FAZEmag: Wie lange dauert es, ein Video ‚umzuschneiden‘ und wieso hast du dich gerade für diese Künstler entschieden?

Shap: Ein paar Minuten. Hauptsache die Breaks sitzen! Ich suche mir die DJs relativ willkürlich aus, aber Len Faki hat halt krasse Dance Moves drauf und auf das Ben Klock Video kam ich nur, weil ich die unendliche Schönheit von Nina Kraviz bewundern wollte. Aber sobald Erobique in den Boiler Room kommt, ist er dran. Der Typ hat mir vor Jahren meine Orgel abgenommen und sie nie bezahlt.

FAZEmag: Glaubst du, du wirst jetzt in den Boiler Room eingeladen?

Shap: Bestimmt. Ich glaube, die Entscheidungsträger vom Boiler Room werden schnell erkennen, dass Dr. Alban in den Beatport Charts der Herzen viel weiter oben ist, als jede Innervisions Platte, und mich einladen, Eurotrash aufzulegen.

FAZEmag: Welche DJs würdest du nie ‚veräppeln‘?

Shap: Andre Crom. Er weiß, wo ich wohne.

FAZEmag: Wie heißt dein Anwalt?

Shap: Rechtliche Beschwerden können an folgende Adresse weitergeleitet werden:

BERGHAIN OSTGUT GmbH
Rüdersdorfer Straße 70
10243 Berlin

Und hier der Artikel mit den lustigen Videos.

Das könnte euch auch interessieren: 
DJ-Namen, die wir uns nicht ausgedacht haben
DJ-Namen, die immer falsch ausgesprochen werden