VA Brontosaurus


Ende Mai kommt ein Re-Release aus der „Urzeit“. Das Label Brontosaurus existierte – für die Geschwindigkeit, mit der mittlerweile Platten veröffentlicht werden – in der grauen Vorzeit, von circa 2006 bis 2010. Damit die Musikstücke, die auf dem Frankfurter Imprint veröffentlicht wurden, nicht zu lebenden Fossilien verkommen, hat sich das Label Permanent Vacation dazu entschieden, einen Sampler mit Tracks von Brontosaurus zu publizieren, der sowohl auf Vinyl als auch digital erhältlich sein wird.

Brontosaurus wurde von Phillip Lauer, Thomas „Saap“ Sabrowsky und Christian Beißwenger alias The Citizen’s Band gegründet. Das Label brachte es auf 13 Veröffentlichungen, unter anderem mit Arto Mwambé, Lauer, The Exile Missile und Zachary.

Das Brontosaurus-Gedächtnisrelease erscheint am 31. Mai auf dem Münchner Label Permanent Vacation.

Tracklist:
Doppel LP
A1: Arto Mwambé – Ombala mbembo
A2: Lauer – Renard with no Regard 2006
B1: Arto Mwambé – Hum Along (Move D’s Move Along Remix)
B2: Extra Produktionen – Subgreen
C1: Arto Mwambé – Une Seule Nuit (Mix De Danse)
C2: The Exile Missile – Sidewinder
D1: Lauer – BOB (Instrumental)
D2: Arto Mwambé – Greatest Love
Digital only
Lauer – Buddy Of Expert
Lauer – Valentino
Arto Mwambe – Noh Ngamebo
Arto Mwambe – Love Lift (Osborne Remix)
Arto Mwambe – BTWO
Arto Mwambe – Love Lift
Lauer – Delta NRG
Exile Missile – Ray Rider
Extra Produktionen – Feuerwehrhaus
Zachary – Benzo Buzz
Zachary – Evolution Pro
Extra Produktionen – Subgreen (Arto Mwambe’s Saap Remix)
Exile Missile – Starburst
Exile Missle – Stinger Salute
Zachary – Richie Lion
Arto Mwambe – Love Lift (CB Funk Dub)

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:
Mano Le Tough – Changing Days (Permanent Vacation)
www.perm-vac.com
Adam Port und Here Is Why machen gemeinsame Sache
Mano Le Though – Klassenziel erreicht

Was es sonst so auf Permanent Vacation gibt, könnt ihr euch bei Rdio anhören: