PA9Vi_Nw


Das Sziget Festival in Budapest (Ungarn) zählt sicherlich zu den bekanntesten Festivals der Welt. Mitten auf der Donau-Insel Óbuda, im Herzen der ungarischen Metropole.

Seit 1993 zieht dieses etwas andere Festival jährlich Tausende Menschen in seinen Bann. Eine Woche lang treffen sich hier circa 400.000 Besucher der unterschiedlichsten Länder und feiern zu unterschiedlichsten Genres der Musik. Ein Fest der Kultur, der Vielfalt und Menschlichkeit.

Vom 8. bis 15. August erwartet euch die Millionenstadt Budapest. Das Line-up ist mehr als gut gefüllt. Techno, House, Rock, Hip-Hop, Künstler wie The Martinez Brothers, Dave Clark, Gorillaz, Lana Del Rey, Alle Farbe, Above & Beyond, Don Diablo, Eletric Fields und viele viele mehr treten an unterschiedlichen Tagen auf.

Doch es gibt dort nicht nur Musiker, sondern auch Schausteller, Feuerschlucker, Komödianten, Artisten und die ein oder andere abgefahrene Show. Aktivitäten wie Brettspiele, Yoga, Hip-Hop Tänze, oder TEDX-Vorträge über die unterschiedlichsten Themen lassen sich ausprobieren und begutachten. Volleyball? Ein Weindorf? Ein Work-shop für Arien-Gesang? Alles möglich. Wie gesagt, ein etwas anderes Festival!

Tickets gibt noch es noch in verschiedenen Preiskategorien, je nach Tag und Dauer des Aufenthalts in Budapest.

Wer noch etwas Sightseeing betreiben möchte, kann sich natürlich auch die schöne Altstadt mit ihren Kaffeehäusern, das historische Burgviertel, oder das Elisabethviertel mit ihrem bunte Nachtleben erkunden.

Line-up 2018:
Arctic Monkeys | Dua Lipa | Gorillaz | Kendrick Lamar | Kygo | Lana Del Rey |
Mumford & Sons | Shawn Mendes | Liam Gallagher | Bastille | Lykke Li | Stormzy
| Parov Stelar | The War On Drugs | The Kooks | MØ | Nick Murphy fka Chet Faker
| Kaleo | Zara Larsson | Gogol Bordello | Clean Bandit | Blossoms | Milky Chance
| Børns | Wolf Alice | Lianne La Havas | Desiigner | King Gizzard & The Lizard
Wizard | Asaf Avidan | Little Dragon | Cigarettes After Sex | JP Cooper | Gorgon
City live | Goo Goo Dolls | Fink | Seasick Steve | Don Diablo | Above & Beyond |
Unknown Mortal Orchestra | Petit Biscuit | Aurora | Nothing But Thieves | Slaves
| KSHMR | Everything Everything | Borgore | ZHU | Lewis Capaldi | Lemaitre | The
Living End | La Femme | Sofi Tukker | Scarlxrd | Joe Goddard live | Tujamo |
Ummet Ozcan | Sam Feldt live | Jay Hardway | Delta Heavy | The Him | Seven
Lions | Alle Farben | Yellow Days | Damian Lazarus & The Ancient Moons | Bilderbuch
| WhoMadeWho | Shame | My Baby | Jan Blomqvist & Band | Perturbator
| KETTCAR | Blaudzun | MEUTE | CHEFBOSS | Astronautalis | Lea Santee

Foto (C): Rockstar Photographers – Gottscháll Gergő

 

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
5 Tage Party am Plattensee – so cool war das Balaton Sound Festival