Cannabis-Adventskalender – mal was Neues zum Advent

Cannabis-Adventskalender – mal was Neues zum Advent

Cannabis-Adventskalender – mal was Neues zum Advent

Wir haben schon vieles gesehen. Besonders zu Weihnachten werden die Menschen immer sehr kreativ, aber ein Cannabis-Adventskalender, das ist was Neues.

Die kanadische Firma „Coast to Coast Medicinals“ hat sich auf den Versand von Marihuana-Produkten spezialisiert. Ihr neuestes Produkt ist der Cannabis-Adventskalender. Sein Preis liegt zwischen 200 und 230 kanadischen Dollar, was umgerechnet 130 bis 150 Euro beträgt. Wählen kann man zwischen drei Sorten, „Nur Blüten“, „Nur Edibles“ und „Gemischt“.

Bei „Nur Blüten“  erwarten einen 26 Gramm, bei „Nur Edibles“ 24 verschiedene Sorten und bei „Gemischt“ 14 Gramm Blüten und 12 Sorten Edibles.

Was als Scherz begann, scheint nun sehr erfolgreich. Laut Lorilee Fedler von „Coast to Coast Medicinals“ rechneten sie zu Beginn lediglich mit 20 bis 30 Kalendern, nun haben sie jedoch bereits 700 verschickt und bearbeiten 2000 weitere Bestellungen. Neue Bestellungen werden erst wieder ab dem 30. November 2017 entgegen genommen. Die Lieferung begann am 21. November 2017.
Um etwas zu bestellen, muss man über 19 Jahre alt sein. Sollte man einen Kalender als Weihnachtsgeschenk verschenken wollen oder seinen generell erst nach dem 1. Dezember haben wollen, kann man dies telefonisch oder per Mail anfragen.

Doch auch in Kanada ist Marihuana aktuell lediglich für medizinische Zwecke legal, somit wäre dieser Adventskalender nach wie vor illegal. Erst ab dem 01 Juli 2018 will die Regierung den Konsum legalisieren. Es soll erlaubt werden, bis zu 30 Gramm Marihuana zu besitzen und bis zu vier Cannabis-Pflanzen für den Eigenbedarf anzubauen. Die Altersbeschränkung soll bei frühestens 18 Jahren liegen, jedoch ist die genaue Begrenzung den Provinzen selber überlassen. Mit der Legalisierung von Cannabis wird aber auch die Bestrafung für den Handel oder das Autofahren unter Drogeneinfluss angehoben.

Neben dem Cannabis-Adventskalender bietet „Coast to Coast Medicinals“ auch eine Auswahl von zahlreichen Cannabis-Produkten an, dazu gehören mit Cannabis angereicherter Honig, Pralinen, vegane Proteinriegel, Galaxy Pop, Schokoladenbären, Cake Pop und Weingummi, als auch Beauty Produkte wie Lotion, Seife und verschiedene Öle.

meddy-bear-chocolate-bear-sm galaxy-pop(1)

 

Du willst auch einen Cannbis-Adventskalender? Hier geht es zum Internetseite von „Coast to Coast Medicinals“.
Und hier zu einer Auswahl ihrer anderen Produkte.

 

Dies könnte euch auch interessieren:
Berlin widmet seinen Drogendealern eine Ausstellung
Frau zeigt bei Polizei falsche Drogenlieferung an
Blue Dream – das neue legale Gras aus der Schweiz