Anfang Februar veröffentlichte Chris Liebing den ersten Teil seiner „Burn Slow“-Remixe, Mark Broom und Dubfire mit zwei Versionen waren damals mit von der Partie.

 

Nun folgt Teil 2 der Remix-Parade und das Paket ist etwas umfangreicher, denn dieses Mal präsentiert uns der Frankfurter fünf Versionen, die von ANNA, Art Department, Bjarki, Chris Carter und Nicolas Bougaïeff kommen.

Tracklist Pt. 2:
1. Trilogy (ANNA Remix)
2. Card House feat. Miles Cooper Seaton (Art Department’s Foolish Perspective dub)
3. Out of this World (Bjarki út í hött remix)
4. Polished Chrome (The Friend, Pt. 1) feat. Gary Numan (Remixed by Chris Carter)
5. Trilogy (Nicolas Bougaïeff Recomposition)

Tracklist Pt. 1:
1. And All Went Dark – Mark Broom’s Vision RemixNo Regrets (The Friend Pt. 2)
2. Dubfire RemixNo Regrets (The Friend Pt. 2)
3.Dubfire Acapella Tool

Sein Album „Burn Slow“ erschien Anfang September 2018 auf Mute Records.

 

Hier könnte ihr die Remixe erwerben: https://mute.ffm.to/cl-bsr2

Das könnte dich auch interessieren:
Chris Liebing – Burn Slow (Mute)
Chris Liebing – Ende der Durststrecke
„The Upward Spiral“ – Nicolas Bougaïeff feiert sein Albumdebüt auf Mute