Er ist Klangmaler im Genre des träumerischen Melodic House & Techno. Früher sah er sich mehr in der Bildenden Kunst und dann führte sein Weg doch zur Musik, zur Elektronischen, für die er aber oft selbst seine Cover entwirft. Christan Löffler hat nach seinem klangmalerisch-verträumten Album „Graal“, dass er erst April diesen Jahres veröffentlichte, nun die Fortsetzung zu diesem angekündigt. „Lys“ wurde das neue Album getauft, was auf Dänisch so viel wie “Licht” bedeutet. Neben den ganzen Reisen und seinen Tournee-Konzerten schaffte es der gebürtige Greifswalder die Ruhe in seinem Heimstudio zu finden, um ein weiteres musikalisches Kunstwerk zu produzieren. Lys spiegelt die dichterische Natur seiner aktuellen Heimat am Meer noch stärker wider, als Graal zuvor. Es ist elektronisches Lichtmusik, die er geschaffen hat. Während Löffler in früheren Veröffentlichungen seine Stimme als Werkzeug oder Instrument verwendete, steht sie in Lys jetzt komplett im Vordergrund . Das kommende Album ist ein bezauberndes und tief bewegendes Hörerlebnis.

Release-Datum von “Lys” ist der 20. März 2020.

CHRISTIAN LÖFFLER auf Tour:
01. Februar – Helgas Stadtpalast, Rostock
19. Februar – Conne Island, Leipzig
21. April – Im Wizemann, Stuttgart
22. April – Muffathalle, Munich
24. April – Feuerwache, Mannheim
25. April – Carlswerk, Cologne
26. April – FZW, Dortmund
27. April – Schlachthof, Wiesbaden
30. April – Columbiahalle, Berlin
15. April – Uebel & Gefährlich, Hamburg

Das könnte dich auch interessieren:
Christian Löffler – Skizzen von unterwegs
Christian Löffler – Flashback in 2000er
Chrizzlic – Über die Lehre eines Künstlerlebens