Clubs in San Antonio auf Ibiza bekommen krasse Sperrstunde verordnet / Bild: Wikimedia.org/File:West_End_Sant_Antoni.jpg by Eduardo Pitt

Clubs in San Antonio auf Ibiza bekommen krasse Sperrstunde verordnet / Bild: Wikimedia.org/File:West_End_Sant_Antoni.jpg by Eduardo Pitt


Die Maßnahme, die im Februar kommenden Jahres in Kraft treten soll, ist Teil eines größeren Plans, den touristischen Hotspot zu beruhigen.

Momentan schließen die Clubs und Bars in der Gegend im Sommer um 05:00 Uhr und im Winter um 06:00 Uhr morgens. Dies wurde in der Region um das West End, einer beliebten Gegend für Touristen, eingeführt, um die Lärmbelästigung für die Anwohner zu verringern.

Laut des Diario De Ibiza soll ab kommenden Februar die Restriktion in Kraft treten, obwohl es noch nicht in der kommunalen Versammlung bestätigt wurde. Wenn es genehmigt wird, wird San Antonio eine spezielle Lärmschutzzone (ZPAE).

Doch es sind nicht nur Clubs und Bars davon betroffen. Alle Außenbereiche von Bars müssen ab 23:00 Uhr schließen (in diesem Sommer war es 02:00 Uhr morgens). Einkaufsläden dürfen ab 23:00 Uhr Kunden nur noch innerhalb des Ladens bedienen, sodass sich keine Schlangen vor den Geschäften bilden. Alle nächtlichen Etablissements im West End müssen außerdem alle Lärmschutzbestimmungen erfüllen. Darunter doppelte Türen, Sound-Limiter und luftdichte Fenster.

In der Pressekonferenz, in der die neuen Gesetze vorgestellt wurden, hat der Umweltrat Pablo Valdés mitgeteilt, dass die Lautstärke des Lärms vergleichbar mit einem Zug neben dem Bett ist. Er sei sich bewusst, dass die Maßnahmen sehr hart seien, aber notwendig, da man in der Gegend ein ernsthaftes Lärmproblem habe.

Das könnte dich auch interessieren:
Ibiza noch nie so viele Besucher wie jetzt – Kollaps droht
Clubs auf Ibiza wollen gegen illegale Partys vorgehen
Ibiza-Urlaub wird teurer – Balearen verdoppeln Steuer
Wenn das ZDF nach Ibiza fährt..