Alternative Top 100 DJs with Beatport


Es gibt eine Alternative! Die jährlichen Top 100 DJs des DJ Mags haben schon im letzten Jahr im eigenen Haus einen Begleiter bekommen, die „Alternative Top 100 DJs“, die in Kooperation mit Beatport entstanden sind. Dabei wurden Daten aus dem traditionellen Voting zusammen mit den House/Techno-Verkaufscharts von Beatport kombiniert. Dieses Ranking spiegelt Künstler wider, die sich abseits von EDM großer Beleibtheit weltweit erfreuen. Das Ergebnis ist völlig anders als beim traditionellen Rating, es gibt nur wenige Überschneidungen.

1. Carl Cox
2. Adam Beyer
3. Claptone
4. Nina Kraviz
5. Fisher
6. Richie Hawtin
7. Charlotte De Witte
8. Peggy Gou
9. Boris Brejcha
10. Marco Carola

11. Solardo
12. Black Coffee
13. Paul Kalkbrenner
14. Solomun
15. Sven Väth
16. Maceo Plex
17. Fatboy Slim
18. Green Velvet
19. Amelie Lens
20. Kölsch

21. Camelphat
22. Loco Dice
23. Seth Troxler
24. Jamie Jones
25. Hot Since 82
26. Tale Of Us
27. Mark Knight
28. Sasha Down
29. Kerri Chandler
30. Ellen Alien

31. Joris Voorn
32. The Black Madonna
33. John Digweed
34. Erick Morillo
35. James Zabiela
36. Jeff Mills
37. Dave Clarke
38. Chris Liebing
39. Guy Gerber
40. Dubfire

41. Nicole Moudaber
42. Eats Everything
43. Jay Lumen
44. Pan-Pot
45. Deborah De Luca
46. Len Faki
47. Nastia
48. Maya Jane Coles
49. The Martinez Brothers
50. Guy J

Zu den Plätzen 51-100 geht es HIER entlang.

Das könnte dich auch interessieren:
“Rassistische Scheiße” – Skee Mask wütet über die DJ Mag Top 100
DJ Mag Top 100 DJs 2019 – Die gesamten Ergebnisse
FAZEmag Jahrespoll 2018: DJs