Das niederländische Duo mit dem Follow-up der letztjährigen EP „The Life Behind Things“ auf ihrem eigenen Label Heist. Der Titeltrack ist wunderbar discoid, funky, warm, aber auch flott – garniert mit Saxophon, Vintage-Feeling und den Vocals von Jitam. Der Remix von Prins Thomas siedelt über in die Cosmic Disco, versprüht über zehn Minuten Leichtigkeit und eine lässige Attitüde. Dazu kommt noch der Track „Move Out The Way“, der uns zu NY Garage katapultiert, mit shuffelnden 909-Percussions und Odlschool-Vibe. So muss Kaffee schmecken und wirken. 9/10 Terence Trance D’arby