dj_mag_logo
Tusch und Trommelwirbel, das DJ Mag hat sein diesjähriges DJ-Ranking veröffentlicht. Hier sind sie nun, die besten, beliebtesten und krassesten DJs des Jahres und – OHA! – es gab einen Wechsel an der Spitze. Und schaut doch mal, wo sich die deutschen Top-DJs hier verstecken.
Ach ja … Carl Cox , in diesem Jahr auf Platz 74, war 1996 und 97 auf Platz 1 …


40. Jack Ü
39. Galantis
38. Florian Picasso
37. Vinai
36. Headhunterz
35. Zedd
34. Bassjackers
33. DJ Chetas
32. Quintino
31. Deadmau5
30. Steve Angello
29. Nicky Romero
28. Marshmello
27. Swanky Tunes
26. Kygo
25. Alok
24. DVBBS
23. Diplo
22. DJ Snake
21. R3hab
20. Alesso
19. Ummet Ozcan
18. The Chainsmokers
17. Dash Berlin
16. Axwell Λ Ingrosso
15. Don Diablo
14. Calvin Harris
13. W & W
12. Kashmr
11. Avicii
10. Afrojack
9. Skrillex
8. Oliver Heldens
7. Steve Aoki
6. David Guetta
5. Tiesto
4. Armin van Buuren
3. Hardwell
2. Dimitri Vegas & Like Mike
1. Martin Garrix

HIER geht es zu den Plätzen 41-100

Das könnte dich auch interessieren:
DJ Mag: Das sind die Top 100 Clubs 2016
Die 2015er DJ Mag Top 100 – Wechsel an der Spitze
Die DJ MAG Top 100 2015 – hier die Plätze 101-150
Bottom 100 DJs – das etwas andere DJ-Ranking
111 DJs, die wir in den DJ Mag Top 100 sehen möchte, die dort aber nicht auftauchen werden