dj_mag_logo
Da sind sie wieder, die jährlichen Top 100 des DJ Mags. Und dieses Jahr haben wir einen neuen Sieger, Hardwells Regentschaft dauerte nur zwei Jahre. Richie Hawtin macht einen mächtigen Sprung nach vorne, Robin Schulz ist in die Top 100 eingestiegen und sowohl Paul van Dyk, ATB als auch Cosmic Gate sind die Leiter nach unten geklettert.


TOP 20:
20. Diplo
19. Blasterjaxx
18. Nicky Romero
17. Axwell Λ Ingrosso
16. DVBBS
15. Dash Berlin
14. W&W
13. Alesso
12. Oliver Heldens
11. Calvin Harris
10. Steve Aoki
9. Skrillex
8. Afrojack
7. Avicii
6. David Guetta
5. Tiësto
4. Armin van Buuren
3. Martin Garrix
2. Hardwell
1. Dimitri Vegas & Like Mike

HIER geht es zu den Plätzen 21-100

Das könnte dich auch interessieren:
Bottom 100 DJs – das etwas andere DJ-Ranking
An der Spitze nichts Neues – die DJ Mag Top 100 2014

10 DJs, die bereits die DJ Mag Top 100 gewonnen haben
111 DJs, die wir in den DJ Mag Top 100 sehen möchte, die dort aber nicht auftauchen werden
10 weitere DJ-Namen, die wir uns nicht ausgedacht haben
DJs, die wir nie wieder irgendwo sehen wollen: Jan Leyk
w