bottom_logo_sparks
Wie ernst kann man heutzutage noch DJ-Rankings nehmen? Gewinnt nur der, der die größte Facebook-Anhängerschaft hat? Das ist bei diesem Ranking definitiv nicht so, denn die „Bottom 100 DJs“ – der Name lässt es erahnen – wird der Gaul von hinten aufgezäumt. Hier wird nicht der beste/tollste/krasseste DJ gesucht, sondern der unbeliebteste. Zwischen Juli und Oktober 2015 haben über 100.000 Leute abgestimmt. Während Platz 1 nicht wirklich überrascht, finden wir auf Platz 2 jemanden, den wir dort nicht erwartet hätten – unbeliebter als Paris Hilton! Auf Platz 22 finden wir übrigens Zac Efron, die deutschen Teilnehmer finden wir auf Platz 24 (ATB) und 25 (Paul van Dyk). Deine Mudder ist übrigens auf Platz 41. Höchster Neueinstig auf Platz 12: ähm, My Penis …


1. David Guetta
2. Deadmau5
3. Paris Hilton
4. Vinai
5. Professor Meowingtons
6. Dimitri Vegas & Like Mike
7. Hardwell
8. Martin Garrix
9. Dada Life
10. DVBBS
11. Steve Aoki
12. My Penis
13. KSHMR
14. Tiesto
15. Armin van Buuren
16. Avicii
17. DJ Potato
18. Borgeous
19. W&W
20. Delta Jack

Die Plätze 21–100 findet ihr hier: www.bottom100djs.com

Das könnte dich auch interessieren:
FAZEmag Leserpoll 2014 
10 DJs, die bereits die DJ Mag Top 100 gewonnen haben
111 DJs, die wir in den DJ Mag Top 100 sehen möchte, die dort aber nicht auftauchen werden
10 weitere DJ-Namen, die wir uns nicht ausgedacht haben