Dinge, die zu tun sind, wenn die Festivals wieder beginnen


Musikgeschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden und das gilt auch für das jeweilige Publikum. Zwischen Rock und Techno liegen ganze Welten, doch in einem werden sich die Fans mit Sicherheit zu 100 Prozent einig sein – die Festivals sollen endlich wieder beginnen! Seit dem Start der Corona Pandemie im März 2019 wurden bisher alle Festivals abgesagt und alle warten sehnsüchtig, doch jetzt scheint langsam Besserung in Sicht zu sein. Ende des Sommers werden bereits die ersten Festivals mit Tausenden Besuchern stattfinden, doch welche Änderungen gibt es und was ist zu tun, bevor man ein Festival besuchen will? 

Änderungen dank Corona

Viele Festival-Fans werden diesen Begriff „Corona“ nicht mehr hören können, doch er ist immer noch allgegenwärtig und dank der neuen Delta-Variante scheint es vielen wieder unrealistischer, dass Festivals stattfinden werden. Viele Festivals werden von vielen Branchen gesponsort, so auch von der dank Corona sehr erfolgreichen Online-Casinos. Das Grand Mondial Casino sieht positiv in die Zukunft und hält auch weiter an seinen Sponsoring-Verträgen fest, doch was ist denn nun anders als vor der Pandemie? 

Einige Festivals werden deutlich kleiner ausfallen, denn die jeweiligen Regierungen haben die Teilnehmerzahlen stark beschränkt. Andere Festivals werden gar nicht stattfinden, da diese Teilnehmerzahlen zum einen deutlich unter der normalen Anzahl liegt und zum anderen wollen die Veranstalter in so einer Lage nicht verantwortlich für 1000 Neuinfektionen sein, wie es zuletzt in Utrecht in den Niederlanden der Fall war. 

Alle Festivals müssen ein Hygienekonzept an den Tag legen, welches klar darstellen muss, wie die Infektionszahlen, wenn möglich, bei 0 gehalten werden. Diese Konzepte beinhalten das Tragen von Mund- und Nasenschutz in geschlossenen Bereichen, das Desinfizieren von Sanitäranlagen und vieles mehr. Hier muss sich ein Besucher auf deutliche Veränderungen einstellen, jedoch wird er das wahrscheinlich gerne in Kauf nehmen, wenn er dafür endlich wieder das Festival-Feeling spüren darf.

Dinge die zu erledigen sind, bevor ein Festival betreten werden kann

Aufgrund der andauernden Pandemie ist es also völlig klar, dass Maßnahmen zum Schutz der Besucher getroffen werden müssen. Diese Sicherheit kann nur gewährleistet werden, wenn der Besucher bescheinigen kann, dass er aktuell nicht mit dem Covid-19 Virus infiziert ist. 

Besucher haben also je nach Festival drei Möglichkeiten. Die erste und auch sicherste Variante ist das Vorzeigen des Impfausweises. Damit diese Variante gültig ist, muss der Besucher den vollständigen Impfschutz und auch die zweiwöchige Wartezeit nach der letzten Impfung vorweisen können. Die zweite Variante besteht aus Vorzeigen eines negativen Corona-Tests und die dritte aus der Bescheinigung der Genesung. Die Veranstalter der Events kommunizieren die Anforderungen an ihre Gäste jedoch sehr ausführlich über soziale Medien und die Webseite, sodass es nicht all zu schwierig ist, diese Informationen zu finden.

Ohne eine dieser Bescheinigung wird es Musik-Fans also keinesfalls möglich sein, ihre Lieblingsbands endlich wieder auf der Stage zu sehen und unbeschwert zu feiern. 

Es steht jedoch außer Frage, dass dieser Festival-Sommer etwas anders sein wird als wir es gewohnt sind. Endlich gibt es wieder eine gewisse Freiheit, auch wenn es einige Einschränkungen geben wird.