DJ Rolando beschuldigt Underground Resistance ihn nie bezahlt zu haben Foto: Facebook

DJ Rolando beschuldigt Underground Resistance ihn nie bezahlt zu haben Foto: Facebook


Der legendäre US-Amerikanische Produzent Rolando bezichtigte das Detroiter Techno Kollektiv Underground Resistance, dass es ihm für kein einziges seiner Releases auf dem erfolgreichen Label Geld bezahlt habe.

In einem Facebook-Post hat der Producer des Hits „Jaguar“ geschrieben: „Nur dass ihr es wisst. Ich habe niemals irgend eine Zahlung von Underground Resistance bekommen. Nicht mal für ‚Jaguar‘ oder für meine Los Hermanos Musik. Auch nicht für irgend eine Mix-CD auf UR oder Sweat. Kein Geld. Glaubt nicht dem Hype.“

Rolandos Knights auf der Jaguar EP ist die meist verkaufteste Platte aus dem UR Katalog bis heute. Dieses Release ist seit 1999 in Kontroversen verstrickt, als Sony BMG eine nahezu identische Kopie von „Jaguar“ auf dem Mainstream Markt veröffentlichte.

Rolando verließ Underground Resistance 2004 unter unangenehmen Bedingungen und sagte XLR8R, dass er seinen eigenen Weg gehen müsse. „Sie machen immer noch, was sie machen und ich mache, was ich mache. Für mich ist das alles Geschichte, Mann.“

Hier der Post von Rolando:

Underground Resistance hat vor Kurzem eine UR Kleidungslinie mit der US-Marke Carhartt WIP herausgebracht.

Das könnte dich auch interessieren:
Underground Resistance meldet sich zurück
Funkadelic treffen auf Underground Resistance – Detroit Compilation Deluxe
Underground Resistance verteidigen sich für Carhartt-Kooperation
Armin Van Buuren antwortet auf Vorwürfe von Underground Resistance