Vier Jahre nach seinem Album „Perfection Is In Imperfection“ liefert Drumcomplex nun seine neues Werk ab. Entstanden ist es in den ersten drei Monaten der Pandemie, als Arndt Reichow – wie auch viele andere – noch voller Hoffnung war, das Album in diesem Jahr auch noch auf den Dancefloors rund um den Globus zu präsentieren. Das wird nix, zumindest das wissen wir und Drumcomplex hat es nun dennoch herausgebracht – sein Statement, seine „Story Of Now“. Und dieses Album wartet nur geradezu darauf, „getanzt“ zu werden, die Tracks präsentieren sich elan- und schwungvoll, feiern hier Techno in vielen Variationen. Der Album-Opener „Look Around You“ nimmt uns mit sanften und epischen Keyboard-Klängen an die Hand, bevor der Ausbruch kommt und wir wie verrückt im Dreieck springen. Tracks wie „Deeply Anchored“, entstanden mit seinem Buddy Fran Sonic, führen uns in ein dunkles Gewölbe, immer in Bewegung, hypnotisch, rau und intensiv. Der Titeltrack „The Story Of Now“ schleudert uns euphorisch seine Hi-Hat, Synths und Percussions entgegen und „Surrender“, eine Koop mit Uncertain, ist eine funktionale und überzeugende Waffe für die tiefe Nacht. Man spürt dem Album an, dass es seine Ketten sprengen und seinen Zweck erfüllen möchte. Hoffen wir, dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen. 10 Basstian Basstewka