Rusko

Dubstepper Rusko muss geplante Gigs canceln – Diagnose Krebs


Der UK-Dubstep Produzent Rusko muss seine geplanten Gigs auf Grund einer schweren Diagnose absagen. Statt aufzulegen, muss er in nächster Zukunft stationär behandelt werden.
Bei dem DJ und Produzentes ist eine seltene, aber behandelbare Form von Magenkrebs diagnostiziert worden.

Nachdem er schon einen Krankenhausaufenthalt in den Vereinigten Staaten hatte, wird die Behandlung gegen den Krebs in einem Krankenhaus im Vereinigtem Königreich  weitergeführt. Alle Gigs, die in diesem Sommer geplant waren, müssen gecancelt werden.
Geplant waren große DJ-Gigs. Zum Beispiel als Headliner auf Festivals wie FarmFest und Toxic-Summer. Weiter waren einige Tour-Stationen in den USA vorgesehen.

In einem Statement äußerte er sich zu seiner Krankheit und gab Fans einen kleinen Trost. Auch wenn er es nicht schaffen werde, zu den Festivals und Gigs zu erscheinen, weil er sich stattdessen im Krankenhaus aufhalten muss, hat er jede Menge neue Musik, die er in Kürze veröffentlichen wolle. Weiter verspricht er, dass die neuen Produktionen „awesome“ sind. Auch entschuldigt sich der höfliche Brite, dass er sich in der nächsten Zeit zurück zieht und  auf die Behandlung gegen den Krebs konzentrieren möchte.

Verständlich, wie wir finden. Wir wünschen ihm viel Kraft und eine gute Genesung!

Quelle: Mixmag, Twitter

Das könnte dich auch interessieren:
Cannabis zerstört Krebszellen
So umgehst du den Hörsturz nach einem Rave
So funktioniert das Set-Up eures Lieblings Techno-Acts