Foto by Dennis Morton


Das dänische Trio Efterklang ist nun bei City Slang unter Vertrag. Die Mitglieder Mads Brauer, Rasmus Stolberg und Casper Clausen und das Berliner Label kennen sich schon lange und hatten zuvor bereits gemeinsam am Album „Liima“ und der Platte von Casper Clausen gearbeitet.

Das neue Album „Windflowers“, das am 8. Oktober erscheinen wird, ist vergleichbar mit ähnlich überraschenden Late-Bloomern wie „Merriweather Post Pavilion“ von Animal Collective. Jedes Jahr, wenn der Frühling kommt, erblüht ein Meer an winzigen Blumen auf dem dänischen Waldboden. Sie sind eine Farbexplosion, ein Symbol der Hoffnung und des Wandels und verschwinden so schnell wie sie gekommen sind und zeigen den ständigen Kreislauf der Natur. Umgangssprachlich sind sie als „Windflowers“ bekannt.

Das Album ist facettenreich und intim, der Sound von drei Freunden, die sich zu einer Zeit gefunden haben, als die Welt um sie herum sich instabil anfühlte. „Windflowers“ entstand zudem nach der Corona-bedingten Absage der Efterklang Tour im vergangenen Jahr. Mit dem Gefühl, alle Zeit der Welt zu haben und nichts beweisen zu müssen, machte sich die Band anschließend daran, Ideen für Songs zu skizzieren, nur um zu sehen, wohin es sie führen würde. Da ihre Möglichkeiten, Gäste und Session-Musiker einzuladen, eingeschränkt waren, mussten Efterklang ihren üblichen kreativen Prozess in Frage stellen und ihre eigenen Grenzen akzeptieren. Das Ergebnis waren über siebzig neue Songideen, es dauerte zwei Tage, nur um alles durchzuhören. “We never talked about what songs shouldn’t be on the album, we talked only about the songs that should be on the album, and that was the key,” sagt Rasmus. Für die Aufnahmen reiste die Band in das Real Farm Studio auf der Insel Møn, südlich von Kopenhagen.

Seit nun schon über zwanzig Jahren verschieben Efterklang die Grenzen des experimentellen, elektronischen, emotionalen Kammer-Pop. Mit ihrem sechsten Studioalbum „Windflowers“, dem ersten für City Slang, setzt das dänische Trio ihre kreative Reise fort, die sie näher zusammengebracht hat, auch wenn sich ihre Leben auseinanderentwickelt haben. Das Album kanalisiert die Motive von Hoffnung und Veränderung, die die namensgebende Flora repräsentiert, und destilliert die vielen Jahre der Zusammenarbeit und des Experimentierens in einige ihrer besten und direktesten melodischen Momente bis heute.

„Windflowers“ ist der Beweis dafür, dass Verbindung und Gemeinschaft über Widrigkeiten triumphieren können, und das Ergebnis ist etwas wirklich Schönes.

 

Die Band ist im Frühjahr 2022 außerdem auf Tour. Alle Livetermine findest du hier: https://efterklang.net/concerts

 

Das könnte dich auch interessieren:
CID RIM (Clemens Bacher) kündigt neues Album an und releast erste Single
BĘÃTFÓØT veröffentlichen zweite Album-Single inklusive Musikvideo