Schaf
Das Festival Another World, das eigentlich auf einer Farm bei Bristol in England stattfinden sollte, wurde abgesagt. Dazu haben die Veranstalter ein Statement auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht, die Seite ist allerdings mittlerweile offline. Der Grund, den die Veranstalter angaben: Schafskot. Genau, ihr habt richtig gelesen. Das Gelände, wo das Festival stattfinden sollte, war voll davon:


„Es gibt strenge Richtlinien in Bezug auf Schafskot … Salmonellen, Listerien und E. coli sind Krankheitserreger, die durch Schafskot übertragen werden können, aber auch Parasiten, Spulwürmer und Bandwürmer sind mit frischem, nicht abgebauten Kot verbunden. Das sind sehr reale Gefahren, die nicht ignoriert werden können …
Die Tatsache, dass die Farm vier Wochen vor der Übernahme des Grundstücks durch Another World über die Notwendigkeit informiert wurde, Vieh aus den Gebieten zu entfernen, zeigt, dass sie diese Gefahren vorsätzlich ignoriert haben …
Ein Wochenendfestival mit Camping, Kinderspielplätzen und Lebensmitteln, die in „Picknickplätzen“ verzehrt werden können, bedeutet, dass wir das potenzielle Gesundheitsrisiko, das die Fülle an Schafskot darstellt, nicht ignorieren können …
Alle Ticketbesitzer erhalten in Kürze E-Mails, in denen es um Rückerstattungen … geht.“

Allerdings hat sich mittlerweile such der Besitzer der Farm gemeldet und den aufgeführten Gründen widersprochen. zwar waren die ursprünglichen Flächen aufgrund einer Verwechslung tatsächlich nicht bereit, er habe jedoch sofort Alternativflächen angeboten – nur meldeten sich daraufhin die Veranstalter gar nicht mehr.

Ebenfalls merkwürdig: Einige Acts haben ihren Auftritt schon vor der Festivalabsage abgesagt, da es Probleme mit nicht bezahlten Gagen und nicht unterschriebenen Verträgen. Womöglich ist der Kot nur ein Ablenkungsmanöver gewesen …

Das könnte dich auch interessieren:
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden

Veranstalter des Fyre Festivals auf 27, 4 Millionen Euro verklagt
10 Sprüche, die du beim Festival-Camping zu hören bekommst