6


Freiluft-Fans aufgepasst! Katja STS ist momentan eine der am schnellsten aufsteigenden Sterne in Mechlenburg-Vorpommern. Die gebürtige Pasewalkerin entdeckte schon im Alter von 19 Jahren ihre Liebe zu Techno- und House-Sounds und ist seitdem kaum noch zu stoppen. Mittlerweile hat sie ihre Fan-Gemeinde nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch in Berlin, wo sie seit neustem wohnt.  Sie spielt häufig in Clubs in den  beiden Bundesländern und wenn euch das immer noch nicht überzeugen konnte, könnt ihr sie auf dem Freiluft Festival auf Usedom erleben.

Karten für das Festival gibt es für 75 EUR zzgl. Gebühren. Es gibt aber auch sogenannte Freiluftschloss-Tickets, bei denen man ein recyclebares Zelt (für zwei Personen) zur Verfügung gestellt bekommt. Diese kosten 70 EUR zzgl. Gebühren. hr könnt sie hier kaufen.

1. Dolby D & Matt Mus – Blood & Sand (Hex)
2. Nils Mohn – Landing (Lukas Freudenberger Remix) (Stabil.)
3. BassTi M & Matt Mus – Frozen (Shout Records)
4. Valent. – Crisis of faith (Little Hill Compact Series)
5. Paula Temple – Gegen (Noise Manifesto)
6. Björn Torwellen – Locust (Nachtstrom Schallplatten)
7. Jerome.c – Agnes 1 (Inmotion Music)
8. Adam Beyer, Dense & Pika – Going Down (Drumcode)
9. Ben Dust – Homeless (Original Mix) (ReWashed LDT)
10. Marika Rossa – In This Chaos (Matt Mus Remix)  (Dolma Records)

Das könnte euch auch interessieren:
Festivalkalender 2017
Freiluft Festival – Joel Mull im Interview
Dour Festival – wir verlosen Tickets
Dritter Zug der Liebe findet Anfang Juli statt