G-Star zeigt eine neue Hardcore-Denim-Kampagne in Kooperation mit dem BVB. Die drei Spieler des Vereins Roman Bürki, Marcel Schmelzer und Thomas Delaney sind in dieser Saison die „Kick-Ass Partner“ der Modefirma. Die Spieler präsentieren gekonnt die Denim-Silhouette, deren Fit sich vor allem auf den Po fokussiert und das Selbstvertrauen jedes Jeans-Trägers stärken soll – treu dem Motto „No ifs! Only Butts“. 

G-Star sprach mit den drei Spielern über Mode, Fussball und Jeans:

Wie viel Zeit habt ihr, euch mit Mode zu beschäftigen und wie eitel sind Fußballspieler wirklich?
MARCEL SCHMELZER: Ich glaube, das kann man nicht verallgemeinern. Es gibt Menschen, die extremen Wert auf das Äußere legen. Dann gibt es Menschen, die es weniger kümmert und natürlich auch noch die, die dazwischen liegen. Das Gleiche gilt meiner Meinung nach für das Interesse an Mode.
THOMAS DELANEY: Ich finde Mode sehr interessant – für mich persönlich sind vor allem „alte Dinge“ Vintage und Jeans interessant. Im Hinblick auf die Eitelkeit verbringen einige Fußballer viel Zeit vor dem Spiegel – ich würde mich hier in der guten Mitte platzieren (lacht).

Der Fußball war immer sehr von Macho-Idealen dominiert. Ist das noch der Fall und wie definiert ihr Männlichkeit?
ROMAN BÜRKI: Für mich definiert sich Männlichkeit im Fußball über Härte, Robustheit und Charakter.

Wie würdet ihr euren Stil in fünf Worten beschreiben?
ROMAN BÜRKI: Elegant, Sportlich, Komfortabel – so kleide ich mich, mir reichen drei Wörter.
MARCEL SCHMELZER: Das würde ich so beschrieben: „Ganz klar dem Anlass entsprechend.“
THOMAS DELANEY: Mein Stil ist locker, angenehm, angenehm, cool und angenehm (lacht).

Wart ihr immer schon stilsicher oder habt ihr auch modische Fauxpas durchlebt? Und wenn ja wie sahen die aus?
THOMAS DELANEY: Als ich jünger war, hatte ich sicherlich meine modischen Stilprobleme. Ich glaube, dass die meisten Menschen eine Zeit hatten, von der rückblickend gesagt werden kann, dass das Outfit nicht so toll war.
ROMA BÜRKI: Es gibt sicherlich ein oder zwei Outfits, die ich heute nicht mehr so tragen würde.

Wie hat sich euer Look mit den Jahren verändert?
MARCEL SCHMELZER: Bei mir sind die Haare kürzer geworden und die Klamotten nicht mehr ganz so durcheinander, bunt und weit (lacht).
ROMAN BÜRKI: Ich glaube, genauso wie sich die Mode von Zeit zu Zeit ändert, so habe ich auch meine Looks der Zeit angepasst.

Frühere mediale Vorbilder werden heute von Influencern abgelöst. Wie wichtig ist euch Social Media und wer sind eure modischen Idole?
ROMAN BÜRKI: Ehrlich gesagt schaue ich nicht, was Influencer machen. Mein modisches Vorbild ist und bleibt David Beckham.
THOMAS DELANEY: Aktuell habe ich niemanden, den ich als modisches Vorbild nennen würde. Ich kreiere meinen eigenen Style.

Auf euren Instagram Profilen tragt ihr neben Trikot und Anzug überwiegend Jeans. Was macht für euch die perfekte Jeans aus?
ROMAN BÜRKI: Guter Schnitt und Passform – was für Fußballer aufgrund der ausgeprägten Beinmuskulatur nicht immer einfach zu finden ist.
MARCEL SCHMELZER: Das ist ganz einfach – die Jeans muss einfach vom ersten Moment an bequem sitzen und sich gut anfühlen.
THOMAS DELANEY: Ich mag meine Jeans “raw“ und diese dann häufig tragen ohne zu waschen, damit sie einen Used-Look erhält.

Die G-Star Hardcore Denim Kampagne ist vor allem eine Hommage an den Po. Welchem Körperteil würdet ihr Tribut zollen?
ROMAN BÜRKI: Ich glaube hier spreche ich für uns alle – wir zollen unserem ganzen Körper Tribut, weil wir ohne einen gesunden Körper unseren Job nicht ausführen könnten.

Passend zu der neuen Denim-Kampagne von G-Star und dem BVB verlosen wir 1 x Slim Jeans-Jacke für Männer (M, L oder XL), 1 x Denim-Baseball-Cap und 1 x Denim Rucksack. Sendet eine Postkarte an die Redaktionsadresse oder eine E-Mail an win@fazemag.de, Stichwort/Betreff: „G-Star x BVB“. Einsendeschluss ist der 18.07.20, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neues Release von Special Request mit einzigartigem Cover-Design von Mode-Maniac
“Spirits in the forest” – der Konzertfilm von Depesche Mode
“The Adidas Archive” – die Geschichte der Adidas-Schuhe in Bildern