Olover Schories - G#2CCCF21


Global Underground releast Nubreed Nummer 10 – Oliver Schories

Am 27. Oktober 2017 wird die Nummer Zehn der bekannten „Nubreed“-Serie von Global Underground veröffentlicht. Sie stammt vom deutschen DJ und Produzenten Oliver Schories, der sich damit neben Legenden der elektronischen Musik wie Steve Lawler, Sander Kleinenberg, Lee Burridge und Satoshi Tomiie einreiht, die bereits alle Teil der Serie waren. „Nubreed #10: Oliver Schories“ wird als Doppel-CD, digital und als Stream erhältlich sein.

Der in Bremen geborene Oliver Schories hat schon seit mehreren Jahren nicht nur seine Fans sondern auch Global Underground beeindruckt. Zum ersten Kontakt mit dem Label kam es, als Schories einen Remix für Just Her anfertigen sollte. Kein Problem für den Norddeutschen, der in seiner Karriere schon nahezu jeden namhaften Künstler geremixt hat und sich dadurch viele Fans ‚ermixt‘ hat.

In diesem Jahr hat man ihn bereits neben hochkarätigen Artists wie Sven Väth, Joris Voorn oder Mathias Kaden auf dem Awakenings oder dem Parookaville spielen sehen. Er legt mittlerweile lieber auf, als live zu spielen, da er in die Qualität der Musik vertraut, die er findet. „…es gibt so viel gute Musik da draußen, wieso soll ich mich nur auf meine eigenen Produktionen fokussieren?“

Für Nubreed hat Oliver zurück zu seinen Wurzeln gefunden. Er hat Goldstücke gefunden und sie mit aktuellen Lieblingstracks und zukünftigen Hymnen umschlossen. Neue Künstler wie Rico Puestel und Alexander Aurel finden genauso einen Platz, wie alteingesessene Artists wie Atjazz, Oliver Deutschmann oder Anja Schneider. Ebenso wie Remixe von Axel Boman und Ramon Tapia.

Schories sagte: „Ich denke, die Mixes zeigen die Art, wie ich als DJ spiele und meine Trackauswahl. Es sind im Wesentlichen drei Teile: Klassiker, die sich fast niemand mehr zu spielen wagt, meine aktuellen Lieblingstracks und einige meiner Geheimwaffen wie der Alexander-Kowalski-Remix für David Durango, der einfach etwas anderes ist.“

Global Underground hat bald eine Australien- und Bali-Tour und feiert sein 20-jähriges Bestehen. Die ersten Termine der Oliver-Schories-Nubreed-Tour stehen auch bereits. Das Line-up wird neben Oliver auch Darren Emerson und Anthony Pappa beinhalten.

Tracklist:
CD 1: 
01. Rico Puestel – Volute (2015 Album Version)
02. Black Light Smoke – Fire In My Head
03. Jamie Trench – It Never Stops
04. Paris Green – You Got to Try (Steve Bug ‘Sunrise’ Mix)
05. Lemmon – Panvogel
06. Oliver Deutschmann – Control
07. Gheist – Final Chords
08. Stimming – The Anger
09. Tom Flynn – Remote Event
10. Armonica – [A] 011
11. Dreems – In The Desert (Axel Boman Remix)
12. Anja Schneider & Sebo K – Rancho Relaxo
13. Kollektiv Turmstrasse – Ordinary (Voxless Live Version)
14. Till Krüger – Deciduous
15. Atjazz – It’s Complete (Chateau Flight Dark Side Remix)

CD 2:
01. Ruede Hagelstein – Emergency
02. Okain – Sleepwalking
03. SoKool – You Did It
04. TG – Mr Dry
05. Frankey & Sandrino – Wega
06. Jonathan Kaspar – Even
07. Foreign Movies – Lonely Keys (Oliver Schories Remix)
08. Martin Landsky – Rough Days
09. Darius Syrossian – Andranik (Gorge & Homm Remix)
10. Luna City Express – Victims of the Funk (Dario D’Attis Dubby Dub)
11. Alexander Aurel – Go to Sleep
12. Oliver Schories – Jaco
13. Danny Serrano – Transitions (Ramon Tapia Do What You Do Remix)
14. David Durango – Random Pleasure (Alexander Kowalski Remix)
15. Phon.o – Schn33

Das könnte dich auch interessieren:
FAZEmag DJ-Set #52: Oliver Schories – exklusiv bei iTunes
Oliver Schories über Arbeit, Spaß und Prinzipien
Anja Schneider verlässt Mobilee Records und gründet neues Label