Mit dem Track „Warpaint” ist Tresher mal wieder bei seinem eigenen Label an der Releasefront vertreten. Das Stück hat von Beginn an Drive in Hülle und Fülle dabei. Eine ausbalancierte Synthieline tanzt auf dem Dancefloor, die Percussions klatschen Beifall. Ein nie enden wollender Strudel aus Rhythmus und Melodie. Ein schickes Teil. Kernel Keys Remix ist weniger euphorisch. Bedächtige Hallsounds fusionieren mit sanften Synthies. Es fehlt die akustische Spannung, der Remix ermüdet recht schnell. Das Original ist aber eine sichere Bank, wenn man den Club auf links drehen will. 8 Points / TobiQ

Dieser Track ist noch nicht bei Rdio verfügbar, aber dafür Gregors letztes Release auf Josh Winks Ovum-Label.