Guru Josh verstorben


Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass der Brite Paul Walden – besser bekannt unter seinem Künstlernamen Guru Josh – am 27.12.15 auf Ibiza verstorben ist. Der gelernte Zahnarzt ging seinem Hobby Musik so erfolgreich nach, dass er zusammen mit dem Saxophonisten ‚Mad Mick‘ Weston Anfang der 1990er Jahre mit der Single „Infinity“ Top-5-Platzierungen in Deutschland, Österreich, England und der Schweiz erzielte. Dieser Klassiker des Acid-House-Trance (wie auch immer ihr es nennen wollt) hielt sich 14 Wochen in den deutschen Top Ten und ein halbes Jahr in den deutschen Charts.

Darüber hinaus brachte Walden aber keine weiteren Hits mehr zustande, wenn man von „Whose Law (Is It Anyway?)“ absieht. Das Album „Infinity“ war jedenfalls ein großer Flop. Sein großer Hit ließ ihn aber nie los. Zusammen mit Snakebyte (Anders Nyman) und DJ DazPerkz (Darren Bailie) gründete er im Jahr 2007 das Guru Josh Project, das in 2008 „Infinity“ in einer neuen Version veröffentlichte. Verantwortlich für den großen Erfolg war jedoch der Klaas-Remix, der u. a. in den belgischen, niederländischen, dänischen und französischen Singlecharts Nr.1 war und sich über 14 Monate in den Charts hielt.

Das ist auch traurig:

Frankie Knuckles ist gestorben
Good Groove gestorben
DJ Pierre verstorben
Pete Namlook ist tot 
Rest in Peace Romanthony – ein Nachruf auf eine Houselegende
L.U.P.O ist gestorben
Lemmy ist tot