smoking-707214_640


Rauchen ist nach wie vor die größte Droge unserer Gesellschaft – und auch noch legal. Jedes Jahr sterben mehr Menschen an Folgen des Nikotinkonsums als an anderen Drogen. Auch wenn das Rauchen bei jungen Menschen nicht mehr als ‚cool‘ gilt, sterben immer noch mehr als 120.000 Menschen pro Jahr infolge des Rauchens.

Jetzt gibt es eine Erhebung, in welchen Bundesländern am meisten geraucht wird. Wie Spiegel Online berichtet, rauchen Bayern laut einer Untersuchung des Deutschen Krebsforschungszentrums seltener als Berliner. In Deutschland gibt es beim Rauchen ein deutliches Nord-Süd-Gefälle: Dabei wird im Norden mehr geraucht – das führt in diesen Bundesländern auch zu mehr Todesfällen, berichtet das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) im Tabakatlas 2015.

In dem Projekt haben die Experten zum zweiten Mal seit 2009 neue Fakten zum Rauchen in Deutschland zusammengefasst. Danach qualmt jeder vierte Erwachsene – etwa jeder dritte Mann (30 Prozent) und jede fünfte Frau (20 Prozent). In allen Bundesländern sterben mehr als doppelt so viele Männer wie Frauen infolge des Rauchens.

In absoluten Zahlen sind jedes Jahr rund 121.000 Todesfälle in Deutschland auf das Rauchen zurückzuführen. Die meisten Menschen sterben in Bremen und Berlin an den Folgen des Rauchens: Hier gehen 23 Prozent der Todesfälle bei den Männer und elf Prozent bei den Frauen auf das Rauchen zurück. In Baden-Württemberg und Bayern sterben die wenigsten Männer (17 und 18 Prozent) und in Sachsen und Thüringen die wenigsten Frauen (vier und fünf Prozent) an den Rauchfolgen.

Die häufigste Todesursache bei Rauchern ist Krebs: Bei den Männern machen Krebserkrankungen 52 Prozent und bei den Frauen 41 Prozent der tabakbedingten Todesfälle aus. „Raucherinnen und Raucher verlieren über zehn Jahre ihrer zu erwartenden Lebenszeit. Rauchen ist damit das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko unserer Zeit“, sagte Mortler.

raucher

Das könnte auch von Interesse sein:
15 Gründe, nicht mit Alkohol aufzuhören
Das ist Ketamin

 

Und das könnte euch erheitern:
10 Argumente, warum Türsteher Dich wieder nach Hause schicken
15 Ausreden, warum DJs nicht auf eurer Party spielen wollen
10 DJs über 50, die immer noch jedes Wochenende die Massen begeistern
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte