ForbysIbizaTown_02

Ibiza-Reisende müssen auf ihr Auto verzichten

Ibiza erwartet einen Besucheransturm ungeahnten Ausmaßes. Nach den Terroranschlägen in Ägypten und Tunesien und den daraus resultierenden Reiseumbuchungen erwarten die balearischen Tourismusverbände für diesen Sommer mehr als 13 Millionen Besucher auf den Inseln Ibiza, Mallorca, Menorca und Formentera.

Als Folge dieses Ansturmes erwartet The Guardian das Verbot von Urlauberautos, die dann am Festland abgestellt werden müssten.

Die Umwelt steht sowieso im Fokus der spanischen Behörden. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Insel nicht für so einen Ansturm gerüstet ist. Wasserversorgung und Abfallentsorgung könnten in diesem Jahr große Probleme für alle Ibiza-Urlauber werden.

Über die ‚Kur-Taxe‘, die ab 1. Juli fällig wird, hatten wir hier berichtet. Ganz neu: Auf den Straßen San Antonios ist das Verkaufen von Tickets mittlerweile verboten, was nun sicherlich niemand schlimm finden wird.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
Skyrave – nicht mal Fliegen ist schöner
HYTE kehrt nach Ibiza zurück
Cocoon Ibiza – das Line-up ist komplett
Ibiza: Guy Gerbers „Rumors“ ebenfalls von den Behörden gestoppt (2015)