Alarm im Darm auf Ibiza! Ein kompletter Strand auf der weißen Insel musste wegen Kolibakterien geschlossen werden. Diese E.coli-Kontamination sorgt für Beunruhigung und Sorge bei den Urlaubern.

Doch was ist ein Kolibakterium, kurz E.coli, eigentlich? Die Bakterien sind sowohl bei Tieren, als auch bei Menschen im Darm zu finden. Dabei ist es einer der häufigsten Verursacher von menschlichen Infektionskrankheiten und ist auch als Fäkalindikator bekannt.

Der Grund für das Vorkommen dieser Bakterien am Ibiza-Strand sollen Schiffe sein, die ihr Abwasser einfach vor der Küste in das Meer spülen. Die menschlichen Exkremente gelangen somit in das Wasser, und dessen Bakterien werden damit an Land gespült. Im offiziellen Statement vom Gemeinderat von Sant Josep heißt es: „Wichtiger Punkt: Infolge einer Folge von biologischen Kontaminationen mussten wir den Strand von Calò d’en Serral schließen. Er wird wieder geöffnet, sobald die Tests bestätigen, dass wieder die Normalwerte erreicht wurden.“ Ein Sprecher sagte außerdem: „Die letzten Tests des Gesundheitsministeriums der Balearen haben das Vorhandensein eines Kotbakteriums, Escherichia coli (E. coli), oberhalb der zulässigen Grenzwerte festgestellt.“

Trotz der Absperrung und Warnung scheinen die Fäkalbakterien viele nicht zu stören. Sie ignorieren sie bewusst, gehen im Meer schwimmen und riskieren damit ihre Gesundheit. Würden wir lieber nicht tun.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ibiza – Leck mich da, wo die Sonne scheint!
Die 10 beliebtesten Ibiza-Tracks von Carl Cox
„White Lines“ – Neue Netflix-Serie thematisiert die dunklen Seiten Ibizas

 

 

Foto: Philip Larson/flickr