Die Meldung der letzten Tage war sicherlich der illegale Rave in Frankreich mit 2500 Teilnehmern, bei dem es zu Zwischenfällen mit der Polizei kam.

Aber auch in Spanien ließ man sich nicht lumpen – und die Polizei ließ feiern. Bis zu Tausend Raver*innen feierten eine Silvesterparty in einer Lagerhalle in Llinars del Vallès, unweit von Barcelona, und missachteten dabei die allgemeine Ausgangssperre, tanzten ohne Masken und ohne Abstand – unter einem großen Totenkopf mit Weihnachtsmütze. Erst 36 Stunden nach den ersten Anwohnerbeschwerden kam die Polizei, um die Sause zu beenden.

Das Publikum der Party war international, viele Autos mit ausländischen Kennzeichen parkten bei der Lagerhalle.

Die Veranstalter müssen nun mit Strafen in Höhe von bis zu 600.000 EUR rechnen. 

 

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Silvester-Rave mit 2500 Besuchern endet im Chaos
Polizei stürmt illegalen Rave – dann eskaliert es

Quelle: Spiegel
Bild: Screenshot Video Electro News