Insomnia Dance Festival – die XXL-Afterparty nach der Street Parade

Insomnia Dance Festival – größtes Event nach der Street Parade

Am 10. August ist es wieder so weit: die weltweit besucherstärkste Veranstaltung für elektronische Musik findet statt – die Street Parade in Zürich.  Zur mittlerweile 31. Ausgabe des Kult-Events wird wieder ein Millionenpublikum in der Kulturstadt erwartet. Doch wohin nach der Parade? Neben etlichen kleineren Club-Afterpartys wird es dieses Jahr auch wieder ein großes Festival im Anschluss geben, die zweite Ausgabe des Insomnia Dance Festivals.

Partys und Veranstaltungen rund um sowie im Anschluss zur legendären Street Parade gibt es viele. Zwischen 1994 und 2010 fand im Zürcher Hauptbahnhof die „Mainstation“ statt, die am Paradenwochenende von Samstagvormittag bis zum nächsten Morgen lief. Als größtes After-Event existierte die „Energy“ von 1992 bis 2013. Dann war Schluss. Mit dem Insomnia Dance Festival knüpfte im letzten Jahr erstmals wieder eine große Nachfolgeveranstaltung im Anschluss an die Parade an – nach über einem Jahrzehnt der Stille. Mehr als 10 000 Besucher waren vor Ort, auf dem Line-up standen Acts wie Armin van Buuren, I Hate Models, Indira Paganotto, Meduza oder auch 999999999.Die Veranstaltung fand, so wie die Energy viele Jahre, im Hallenstadion Zürich statt.

Hier der Aftermovie des Insomnia Dance Festivals aus dem Jahr 2023:

Dieses Jahr zieht man in die Messe Zürich um – und erweitert dort von vier auf fünf Floors. Die Floors sind in diesem Jahr nach Genres aufgeteilt, während im letzten Jahr in der Arena des Hallenstadions verschiedene elektronische Genres liefen. Die Themenbereiche sind: Techno, Hardstyle / Rawstyle, Trance, Progressive / Psytrance sowie Hardcore. Dazu wurden auch in diesem Jahr große Namen der elektronischen Musik gebucht, um den Massenandrang nach der größten Techno-Party weltweit gerecht zu werden. Als Headliner spielen Alignment, Da Tweekaz, Paul van Dyk, Sefa und Vini Vici. Hinzu kommen weitere bekannte Namen der genannten Genres, wie etwa DJ Rush, Lorenzo Raganzini b2b Paolo Ferrara, Ace Ventura, Giuseppe Ottaviani, Mad Dog vs. AniMe, Rotterdam Terror Corps, Zany feat. MC Dash, Captain Hook oder auch die Schweizer Trance-Größen Tatana und Dave202.

Hier das vollständige Line-up im Überblick:

Und hier die genaue Floor-Aufteilung:

Das Insomnia Dance Festival – Ravin’ after the parade findet am 10. August von 21 bis 6 Uhr in der Messe Zürich statt. Tickets und weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

Das könnte dich auch interessieren:

Street Parade veröffentlicht Headliner für 2024er-Ausgabe

Das beste Event am Streetparade-Wochenende in Zürich: Das Insomnia Dance Festival

Technoparaden 2024 – es gibt so viele wie noch nie – hier im Überblick