verkleinert(1)


Nachdem Red Greg und Paul Phillips die letzten beiden Ausgaben der “Under The Influence”-Compilation abmischten, haben sich Z Records nun den Briten James Glass ins Boot geholt, um für ihn wichtige, aber eher weniger bekannte Tracks aus Disco, Funk und Boogie zu präsentieren.

James Glass wuchs in London auf und war schon früher Anhänger von Punk und New Wave. Seine Affinität zu Soul, Funk und Disco bekam er durch das Hören von Piratenradiostationen wie LWR oder Horizon. Ab Anfang de 90er in der Clubszene unterwegs, spielt er als DJ regelmäßig DJ-Sets aus Seventies Soul, House und seltenen Underground-Sounds. Außerde führt er die beiden Labels Golden Goose und Grimy.

James Glass’ Zusammenstellung auf der “Under The Influence Vol.3” ist a dem 10. Juni als Doppel-CD, LP und Download erhältlich.

Tracklist:
01. Sweet Talks – Do The Beat
02. Doug Hream Blunt – Gentle Persuasion
03. Harold Butler – Do It Anyday
04. Broken Glass – Rather You Than Me
05. Rexy – Nervoso
06. Magnum – Squivatch
07. Electric Chairs – So Many Ways
08. Expansives – Life With You (Instrumental)
09. Manteca – Afro Funky
10. Eleanore Mills – Same Routine
11. Energy Crisis – Energy (Instrumental)

www.zrecords.ltd.uk

Das könnte dich auch interessieren:
Neues vom Lieblingsroboter – My Favorite Robot mit neuer Compilation
Unverhofft kommt oft – Ushuaïa beginnt “The Unexpected Session” (Defected)
Eating Snow – Bipolares Abkumpeln