c-hr

JBL und Toyota sorgen für ordentlichen Sound


“Dieser Post ist gesponsert von Toyota”

Wir lieben es, im Auto ordentlichen Sound zu haben, damit die Drumcode-Tracks auf dem Weg zum Club auch richtig knallen. Aber warum überhaupt in den Club fahren, wenn der Sound im Auto besser als im Club ist?

Damit das neueste Toyota SUV-Coupé C-HR über einen standesgemäßen Sound verfügt, hat sich der japanische Autohersteller mit den Ingenieuren von JBL Audiosystems zusammen getan, um den neuen High Rider von Toyota auszustatten. Danke dafür.

Das SUV-Coupé C-HR fusioniert das Toyota-typische dynamische Design mit dem Komfort eines SUV und gefällt durch das eigens für dieses Modell entwickelte JBL-Soundsystem, das die Atmosphäre eures Lieblingsclubs ins Auto transportiert.

Wenn ihr jetzt sagt, JBL kennen wir doch, aber woher…. JBL-Audiosysteme kommen in den bedeutendsten Veranstaltungsorten der Welt zum Einsatz (auf 80 % aller Livekonzerte, in 70 % aller Tonstudios und in 90 % aller THX-zertifizierten Kinos).

interior-1

Die Kooperation von Toyota und JBL umfasst nicht nur die Lautsprecher sondern hat auch Einfluss gehabt auf die Karosserie mit Fenstern, Sonnendach, Polstern und anderen Innenraum-Elementen, die die Soundqualität mit beeinflussen. Ergebnis: Der Fahrer erlebt den Sound exakt so, wie es sich der Künstler vorgestellt hat.

Technische Details:
Das JBL-Premium-Audiosystem im C-HR umfasst einen Achtkanal-Stereoverstärker mit wahnsinnigen 576 Watt Leistung und neun Lautsprecher, darunter zwei neu patentierte akustische JBL-Wellenleiter, auch bekannt als ‘Horn-Tweeters’, um die Schallabstrahlung zu erhöhen. Das Ergebnis kann man hören: Der Klang ist reiner, klarer und hat eine höhere Reichweite.

Das ist ideal für Orte, an dem die Zuhörer den Klang aus unterschiedlichen Positionen wahrnehmen – sei es bei einem großen Konzert, im Club oder im Inneren eines Toyota.

Neben den ‘Horn-Tweeters’ gehören außerdem zwei 80-Millimeter-Schallabstrahler zum Lautsprechersystem des Toyota C-HR, sowie zwei 17 Zentimeter große Subwoofer vorn, zwei 15 Zentimeter große Breitband-Lautsprecher im Fond und ein 19-Zentimeter-Subwoofer in einem separaten, 10 Liter großen Bassreflexgehäuse.

Und damit ihr euch auch ein Bild bzw. ein Ohr vom Soundsystem machen könnt, hier ein kurzer Vorgeschmack.