Der Prime Go und der Prime 2


Erst vor kurzem hat Denon DJ zwei neue Player (den SC6000 Prime und den SC6000M Prime) und einen neuen Mixer (X1850 Prime) präsentiert. Doch damit war es offenbar nicht genug, denn jetzt kommen mit dem DJ Prime Go und dem DJ Prime 2 zwei weitere Geräte auf den Markt, die die Prime-Reihe komplettieren sollen.

Besonders ins Auge sticht dabei der Prime Go. Die tragbare Zweikanal-Station ist nämlich kabellos und läuft via Akku, der bis zu vier Stunden halten soll. Sowas gab es vorher wohl auch noch nicht. Ansonsten verfügt der Prime Go über ein integriertes 7″-Touchdisplay, zwei Decks, vier Performance Pads, Pitch-Fader, Volume- und EQ-Control (Dreiband), FX-Steuerung und vieles mehr. Weitere Infos gibt es hier und im Video.

 

Der Denon DJ Prime 2 hingegen kann als kleiner Bruder des allseits beliebten All-in-one-Controllers Prime 4 bezeichnet werden. Das Layout bleibt das Gleiche, jedoch wird die Anzahl der Kanäle auf die Hälfte reduziert. Generell fällt der Prime 2 deutlich kleiner und somit auch kompakter aus als der Prime 4. Die Größe des Jogwheels, der Pads und der Transportsteuerung wurde hingegen nicht verändert. Freuen darf man sich außerdem auf ein 7-Zoll-Display (mit Touchfunktion), zwei Dreiband-EQs, zwei Mikrofon-Kanäle, eine Effekt-Section und einen Browser-Encoder. Weitere Infos findet ihr hier.

 

 

Der Preis für den Denon DJ Prime Go beträgt 1099 EUR, der DJ Prime 2 liegt bei rund 1260 EUR.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Steve Bug: CDJs eine überholte Technik?
Neuauflage: Korg bringt den legendären ARP-2600-Synthesizer raus
Denon DJ präsentiert neue Prime-Geräte: SC6000, SC6000M und X1850