War es das jetzt für das U60311?


 

In unserer Liste über Clubs, die wir in diesem Herbst / Winter auf jeden Fall besuchen wollen (ihr findet sie hier), fehlt nicht ohne Grund die Stadt Frankfurt. Viele Kult-Clubs in der Main-Metropole haben in den vergangenen Jahren ihre Pforten geschlossen und gleichwertigen Ersatz sucht man vergeblich. Das U60311 hat eine sehr bewegte Geschichte mit einigen Skandalen hinter sich. Dennoch steht der Club am Roßmarkt für unzählige großartige Partys mit Sven Väth, Chris Liebing und vielen Hochkarätern mehr.

Nun kursiert eine Petition, die sich an die Stadt Frankfurt am Main richtet. Darin steht:

Obwohl, die mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichnete Location, die seit 2013 unter Sequestration gestellt wurde, immer noch existiert, berichtet die Presse vom „ehemaligen“ Club U60311. Gerichtsprozesse der ehemaligen Geschäftsführung gegen die Stadt Frankfurt als Vermieter der Immobilie, laufen immer noch. Gründe für die Schließung des Clubs gibt es viele seitens der Stadt. Wir haben das Gefühl, elektronische Musik wird als nicht erhaltenswert betrachtet.

Wir appellieren an die Stadt Frankfurt: bringt uns den akustisch einzigartigen Club U60311 zurück!

This petition is aimed to the City of Frankfurt . The press refers to the U60311 club venue, that received the German Architecture Award in 1999, as “former” club , although the venue still exists and the court trial against the City of Frankfurt is still going on.

We feel electronic music is considered to be not worth saving .

We appeal to the City of Frankfurt to stop the foreclosure and bring back the legacy of the acoustically unique venue back to electronic music lovers in Frankfurt.

 

Unterstützen könnt ihr die Petition hier.

Das wird euch auch interessieren:
Bundesgerichtshof hebt  das Urteil gegen die U60311-Türsteher auf
Sven Väth über die Schließung des Cocoonclub
Ein neues Kapitel in der Geschichte des U60311