Las Vegas-Attentäter

Las Vegas-Attentäter wollte anscheinend schon bei Lollapalooza töten


Es ist schlimm, was vor kurzem in Las Vegas passiert ist, als der US-Amerikanische Millionär Stephen Paddock aus noch unerfindlichen Gründen 58 Menschen bei einem Country-Konzert getötet und knapp 500 weitere Gäste verletzt hat, ehe er sich selbst richtete.

Nun hat das US-Nachrichtenportal TMZ berichtet, dass sich Paddock Anfang August während des Lollapalooza-Festivals in Chicago zwei Zimmer im Blackstone Hotel gemietet hatte. Das Hotel liegt direkt gegenüber des Festival-Geländes. Laut TMZ forderte er bei der Buchung des Zimmers explizit ein „Zimmer mir Aussicht auf den Grant Park“. Beide Zimmer wurden bis 06. August, dem letzten Tag des Festivals gebucht, auf dem in diesem Jahr mehr 400.000 Personen teilnahmen und Künstler wie The xx oder Justice auftraten.

Das könnte euch auch interessieren:
Lollapalooza-Macher entschuldigen sich für Organisationschaos