014_Distillery_Outdoor_by_StefanLeuschel5


Der Leipziger Kultclub Distillery steht vor einer ungewissen Zukunft. Die bisherige Location, in der der Club seit 1995 beheimatet ist, wird von Mehrfamilienhäusern „eingekreist“, die direkt hinter dem Areal gebaut werden. Laute Musik und ein hochpreisiges Wohnviertel, das geht nicht gut. Der Mietvertrag läuft noch bis 2022, so muss also in den kommenden drei Jahren ein neuer Ort gefunden werden.

„Die Distillery muss bestehen bleiben, sie ist aber nicht an einen Ort gebunden“, äußerte sich Betreiber Steffen Krache gegenüber dem MDR. Aber er ist zuversichtlich, denn er hat nicht nur viele Leipziger auf seiner Seite, auch Stadtrat und Verwaltung haben Interesse daran, dass die Distillery der Region erhalten bleibt, waren viele Mitarbeiter doch auch selbst schon Gast in dem Laden. „Dadurch ist es für uns einfacher, mit der  Stadt oder mit der Politik ins Gespräch zu kommen“, ergänzt Krache.

Die Distillery startete 1992, damals noch illegal, in der alten Kronenbrauerei im Leipziger Stadtteil Connewitz. 1995 folgte der Umzug auf das ehemalige Bahngelände an der Südvorstadt. Im letzten Jahr wurde auch das gleichnamige Label gegründet, dass mit einer Compilation zum 25. Geburtstag (im Vorjahr) loslegte.

 

Das könnte dich auch interessieren:
V. A. – 25 Years Distillery (Distillery Records) 
25 Jahre Distillery – Leipzigs lebende Legende

 

Quelle: MDR
Foto: Stefan Leusche