Nach seinem gefeierten Debütalbum “Nothing Is Still”, meldet sich der britische Produzent Leon Vynehall nun mit einer weiteren LP zurück – “Rare, Forever”.

“Was möchte ich im Leben eigentlich sagen und wo möchte ich hingehen”, fragte sich Vynehall an seinem 30. Geburtstag und dachte über seine bisherige Karriere nach. Nachdem er mit seinem House-Track “Rojus (Designed To Dance)” im Jahre 2016 die Tanzflächen der Welt verzauberte, nahm Vynehall mit “Nothing Is Still” einen Kurswechsel vor. Mit seinem Beitrag zur DJ-Kicks-Reihe wandte er sich im Anschluss noch weiter von den Konventionen ab und lieferte einen wilden, kreativen Mix, der von Industrial und Techno bis hin zu Dancehoul, Soul und Ambient reichte und großartige Kritiken einheimsen konnte.

“Rare Forever” knüpft nun gewissermaßen an diesen Style an, erweist sich aber gleichermaßen als großartige Mischung aus allem, was er bisher gemacht hat. Das Album nimmt zwar die Erzählung von “Nothing Is Still” auf, wendet sich aber parallel auch wieder verschärft an das Dancefloor-Publikum.

Mit “Mothra” und “Ecce! Ego!” sind vorab bereits zwei Singles des neuen Albums erschienen, die einen kleinen Ausblick auf das geben, was unsere Ohren erwartet. Über “Mothra” sagt Vynehall: “”Mothra” ist das euphorische Entfalten von „etwas“. Gedämpfte Noten, die frei flattern, bevor sie zu der Kaskade zurückkehren, aus der wir gekommen sind, nur jetzt mit einem Ziel. Zu “Ecce! Ego!” erklärt er: “Der Titel des Tracks ist Lateinisch und bedeutet wörtlich übersetzt “Seht! Ich!” – eine passende Einleitung zu einem Album über meine eigene Psyche, dachte ich. Es beginnt dort, wo “Nothing Is Still” aufgehört hat, wechselt aber schnell zu etwas Fluiderem, vielleicht sogar Unheimlichem. Ich betrachte diesen Song als den abgefuckten Cousin von “Envelopes (Chapter VI)”.”

Hört mal rein in die beiden Vorab-Singles:

Das neue Album von Leon Vynehall, “Rare, Forever”, erscheint am 30. April via Ninja Tune. Hier geht es zur Vorbestellung.

Tracklist:
01. Ecce! Ego!
02. In>Pin
03. Mothra
04. Alichea Vella Amor
05. Snakeskin ∞ Has-Been
06. Worm (& Closer & Closer)
07. An Exhale
08. Dumbo
09. Farewell! Magnus Gabbro
10. All I See Is You, Velvet Brown

Das könnte dich auch interessieren:
“Isles” – Bicep veröffentlichten neues Album auf Ninja Tune
Leon Vynehall – DJ-Kicks (!K7 Records)
John Beltran bringt neues Album auf Len Fakis Label Figure