Der Brite Luke Slater veröffentlicht eine Remix-EP seines Klassiker „Love“. Der Track erschien 1997 auf dem Album „Freek Funk“, das auf NovaMute erschien. Die EP erscheint als Doppelvinyl mit sechs Remixen, im digitalen Bundle sind zwei weitere dabei.

Zu den Remixern gehören u. a. Berghain-Resident Marcel Dettmann, Dubstep-Legende Burial und Hotflush-Gründer Scuba.

Im letzten Jahr hat Slater unter seinem Alias L.B. Dub Corp das Album „Side Effects“ veröffentlicht, das auf seinem Label Mote-Evolver erschienen ist. Unter seinem Alias Planetary Assault Systems hat bisher sechs Alben veröffentlicht, zuletzt „Arc Angel“ auf Ostgut Ton.

„Love Remixes“ erscheint am 17. Mai auf Mote-Evolver.

 

 

Tracklist:
A1. Love (Burial Remix)
A2. Love (Lucy Remix)
B1. Love (The 7th Plain Collage Remix)
C1. Love (Planetary Assault Systems Low Blow Remix)
D1. Love (Marcel Dettmann City Remix)
D2. Love (Silent Servant Remix)
DIGI. Love (Marcel Dettmann Black Glove Remix)
DIGI. Love (Scuba Bagleys Remix)

 

Das könnte dich auch interessieren:
Luke Slater veröffentlicht neues Album als L.B. Dub Corp
Luke Slater, Steve Bicknell & Function sind LSD-EP auf Ostgut-Ton kommt 
Planetary Assault Systems – Arc Angel (Ostgut Ton)

 

Foto: Alex Kurunis