Die Festival-Saison ist quasi abgehakt. Um unsere Lieblingsacts live zu erleben, müssen wir uns voraussichtlich noch eine ganze Weile gedulden…oder? Nicht ganz.

Abhilfe könnte da nämlich das Electric Blockaloo schaffen – ein virtuelles und immersives Minecraft-Festival, das uns die besten DJs der elektronischen Musik zwar nicht hautnah erleben lässt, aber dafür direkt auf unseren heimischen Bildschirm holt – und zwar live.

Organisiert wird das vom 25. bis 28. Juni stattfindende Event von der Produktionsfirma Rave Family. Rave Family hat bereits erfolgreich mit renommierten Festivals wie EDC, Electric Forest, Imagine oder Ever After zusammengearbeitet.

Wie kann man am Electric Blockaloo teilnehmen?

Hierfür müssen sich Fans über einen Link, der von den Künstlern freigegeben wird, auf eine Gästeliste setzen lassen. Anschließend erhält man einen Code, mit dem man Zugang zum Club der Rave Family erhält. Hat man den Club erst einmal betreten (und das “Festivalticket” bezahlt), so darf man sich über einen uneingeschränkten Zugang zu Minecraft-Servern, Discord-Kanälen, exklusiven Streams und Sonderveröffentlichungen freuen. Es wird sowohl reguläre, als auch VIP-Tickets geben.

Was dürfen wir vom Electric Blockaloo erwarten?

Nachdem die Formalitäten erledigt sind, geht es rein ins Vergnügen. Die Teilnehmer, sogenannte “Loozers”, können unglaubliche Schauplätze erkunden, darunter eine Nachbildung von Dunder Mifflins Büroräumen, Red Blocks – eine Anspielung auf das berühmte Amphitheater, ein Dirtybird-Bass-Lodge-&-Birdhouse mit Lagerspielen, eine Nachbildung des berühmten Schauplatzes The Gorge im Nordwesten des Pazifiks und vieles mehr. Die Loozer können erkunden, Spiele spielen, Preise und versteckte Ostereier entdecken und gemeinsam tanzen, während sie exklusive Sets von weltbekannten DJs genießen.

Verfügbar ist das virtuelle Minecraft-Festival sowohl auf dem Desktop, als auch in der mobilen Version. Wer mit Minecraft zuvor noch nichts am Hut hatte und Einsteigerhilfe benötigt, der kann im Vorfeld am Rave-Family-Trainings-Camp teilnehmen und alle wichtigen Funktionen erlernen.

Welche DJs spielen auf dem Electric Blockaloo?

Auf dem Electric Blockaloo trifft man auf eine ganze Reihe an High-Class-Acts, die die Zuschauer mit einer vielfältigen Palette an elektronischer Musik begeistern werden. Die zahlreichen Stages werden von renommierten Labels wie Higher Ground (Diplo), Fool’s Gold (A-Trak) oder Dirtybird Records (Claude VonStroke) gehostet.

Insgesamt darf man sich auf über 300 Künstler mit Rang und Namen freuen.

Die Stage-Hosts in alphabetischer Reihenfolge:

A-Trak Presents: Fool’s Gold
All Day I Dream
Anna Agency: 25 Years of Legacy
bedouin Presents: Saga
Bingo Players Presents: hysteria
Boogie T’s Drama Club
Borgore Presents: Buygore
Breakbeat Science Old Skool Jungle
Circus Records
Claptone the Masquerade
colorize Presents: colorscapes
Cut Snake & Mates
DEORRO Presents: Panda Funk
Desert Hearts
Diplo Presents: Higher Ground
Dirtybird Bass Lodge & Birdhouse
Getter Presents: Shred Collective
griz is planning something super awesome
Gravedancer
Gryffin Presents: Elevate
Jamie Jones Presents: Paradise
Jauz Presents: BITE THIS!
Justin Martin x Christian Martin x ARDALAN present: What To Do x Trippy Ass Technologies x Ardy Pardy
La Fleur Presents: Power Plant
Lane 8 Presents: This Never Happened
Lost Resort Presents: TOKiMONSTA’s Young Art Sound
LP Giobbi Presents: Femme House
Mammoth Music Group
NERVO NATION
Noizu Presents: techne
Pixel Terror Presents: Arcadia
RVDIOVCTIVE
Sacha Robotti Presents: slothacid
Snakehips Present: Fly High
Soul Clap Presents:House of E-Funk
Space Jesus Presents: Moon Dot
Thumpasaurus Space Barn
Tritonal Presents: Enhanced
Uniiqu3 Presents : PBNJ Walker & Royce Present: Rules Don’t Apply
Whethan Presents: fantasycraft
ZHU PRESENTS: BLACKLIZT

Anmelden könnt ihr euch über www.electricblockaloo.com

 

Das könnte dich auch interessieren:
Second Aether: Minecraft bekommt ein virtuelles Festival
So sieht das Berghain von innen aus – in Minecraft
Legendäres Daft-Punk-Stage-Design mit Lego-Steinen nachgebaut