Als erste Stadt Deutschlands positionierte die Stadt Mannheim 2018 einen Night Mayor.
Eine Art Bürgermeister der Nacht, der zwischen den Betreibern von Clubs, Anwohnern, Gästen und der Verwaltung vermittelt und sich um die nachhaltige Stärkung der Nachtkultur kümmert. Angesiedelt bei der Kulturellen Stadtentwicklung/Startup Mannheim, schafft er auch neue Impulse für das Nachtleben und fungiert als Moderator und Mediator bei Beschwerdefällen.

Christian Sommer, Geschäftsführer vom Startup Mannheim sagte zur Schaffung der Stelle damals: Es reicht nicht aus, lediglich eine reaktive Haltung im Bezug auf die Nacht einzunehmen, sondern es gilt, diese auch proaktiv zu gestalten. Auch für Großstädte ist dieses Thema zunehmend relevant und ich freue mich, dass wir in Mannheim hier eine Vorreiterrolle einnehmen und unsere Erfahrungen weitergeben können“, führt Sommer weiter aus.

Drei Aspekte stehen bei der Arbeit des Mannheimer Night Mayors im Vordergrund. Zum einen die mediatorische Funktion in Konfliktfällen und zum anderen die Intensivierung der Nachtkultur-Netzwerke sowie die Entwicklung innovativer und kollektiver Impulse für das Mannheimer Nachtleben.

Bisher besetzte die Stelle Hendrik Maier, der seiner Zeit Masterabsolvent der Popakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Music & Creative Industries war. Da die Stelle aber nur auf zwei Jahre begrenzt ist, sucht die Kulturelle Stadtentwicklung Mannheim zum 01. Juli 2020 eine Neubesetzung.

Die Ausschreibung und das Anforderungsprofil haben wir euch hier verlinkt.

Das könnte dich auch interessieren: