prisma

Massenschlägerei und Messerstecherei im Prisma


Gestern Nacht kam es gegen 04:40 Uhr in der bekannten Großraumdiskothek Prisma in Bottrop zu handfesten Streitigkeiten zwischen einem 19-jährigen und einem 23-jährigen Gast. Aus diesem Streit entwickelte sich eine Schlägerei zwischen einer Vielzahl von Gästen. Wieso der 23-jährige Gast sowie ein weiterer 30-jähriger Mann durch mehrere Messerstiche in die Oberschenkel verletzt wurde bleibt ebenso nebulös wie einige Dinge.
Der mutmaßliche Täter konnte flüchten. Die Türsteher des Prisma setzten zur Unterbindung der Schlägerei Reizgas ein, durch das 13 Personen leicht verletzt wurden.
„Es ging schon ziemlich tumultartig dort zu“, wird ein Sprecher der Polizei zitiert.
Vier dieser Personen wurden in umliegenden Krankenhäusern ambulant behandelt. Hinsichtlich der Messerstiche konnte ein 19-jähriger Bottroper als Tatverdächtiger ermittelt werden. Er wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung stritt er jegliche Tatbeteiligung ab. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Die Motivlage für den Streit ist derzeit unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Erst Ende Dezember kam es im Prisma zu einer Messerstecherei. Zum Glück ging die Auseinandersetzung nicht so schlimm aus wie seinerzeit im Gibson, als ein Mann zu Tode kam. Nachzulesen hier.

Das könnte euch auch interessieren:
Sven Wittekind äußert sich zu Schlägerei im Club
Andhim testen Drogen – oder so