Immer seiner Zeit voraus ist Matthias Tanzmann zurück mit einem neuen Album, dass vom traditionellen Modell abweicht. Das Album heißt „Round And Round“ und erscheint auf seinem Label Moon Harbour.

Die Platte wird Track für Track von Herbst bis Winter 2019 veröffentlicht und nicht als komplette Kollektion. Los geht es im Oktober mit dem Track „Atacama“. „Round And Round“ erscheint drei Jahre nach „Momentum“, Tanzmanns letztem Album, welches ein Ausschnitt aus den deeperen Sounds war, die er zu der Zeit genossen hatte.

Dieser Longplayer ist mehr ein ausgiebiger Überblick seiner ganzen Karriere. Entstanden ist es im vergangenen Jahr, reflektiert aber jede Facette des Sounds dieses Künstlers. Von Kollaborationen mit seinem langjährigen Freund und Poker-Flat-Boss Steve Bug bis zu neuen Connections mit Rebuke.

Eine Reihe anderer Zusammenarbeiten mit seinen langjährigen Freunden, wie Daniel Stefanik und Mathias Kaden prägen das Album. Ebenfalls gibt es aber einige Solotracks. Auf dem Album findet ihr sowohl Sci-fi House, Deep Cut Tech, warme Vocals als auch Peak-Time-Pumpers. Alle Tracks sind geschmeidig und stylisch produzierte Werke, die vollkommen zeitgemäß sind.

Dies ist ein autobiografisches Album, das Tanzmann neben einem weiteren geschäftigen Jahr mit Gigs auf großen Festivals, seiner Circoloco-Residency im DC10 und weiteren Ibiza-Shows von „ANTS“ bis „Music on“ entstanden ist.

Im September wurde das Album „Wilde Side“ von Better Lost Than Stupid, einem dreiköpfigen Projekt bestehend aus Tanzmann, Martin Buttrich und Davide Aquillace, veröffentlicht.

Acatama erscheint am 11. Oktober auf Moon Harbour.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Better Lost Than Stupid – Buttrich, Tanzmann und Squillace veröffentlichen Album
Matthias Tanzmann – Rückbesinnung durch Weiterentwicklung

Foto: Kerstin Flake