maya-jane-coles-feat-karin-park-everything


Über Maya Jane Coles Talent muss man glaub ich nicht mehr viel schreiben. Ich geh mal davon aus, dass jeder, der sich halbwegs ernsthaft mit Clubmusik beschäftigt, in den letzten zwei Jahren von ihr gehört haben sollte. Nun steht also endlich das Debütalbum in den Startlöchern. Nachdem im Vorfeld die Majors ja schon fleißig mit den Schecks gewedelt hatten, was letztendlich aber auch immer Einschränkungen für einen Künstler bedeuten, hat Maya dazu kurzerhand erst einmal ihr eigenes Label I/AM/ME ins Leben gerufen. Die Vorab-Single mit Vocals von The Knifes Karin Park ist schon mal eine Bombe und macht Bock auf mehr. Diese Stimme kann aber auch alles! Das Original ist melancholisch, deep, ein bisschen poppig, die perfekte Single. Ein Video gibt´s auch dazu, da will also einer raus dem Clubkontext. Verdienterweise! In Sachen Remixes bleiben ebenfalls keine Wünsche offen. Breach (aka Ben Westbeech), Knox, Last Magpie und Blond:ish, da sollte für jeden was dabei sein. Meine Platte des Monats! 10 Punkte/Claus Casper