Mein Grundeinkommen distanziert sich von Dr. Motte

Mein Grundeinkommen distanziert sich von Dr. Motte

Wir hatten heute über die offizielle Pressemitteilung von Rave The Planet und das persönliche Statement von Dr. Motte berichtet. Beides nachzulesen hier. Allerdings ist die Angelegenheit mit dem Logo der Freedom Parade nicht für alle Personen erledigt, auch wenn die Organisatoren der Parade das gerne so hätten. So erreichte uns gerade die Pressemitteilung, dass sich der eingetragene Verein Mein Grundeinkommen von Dr. Motte distanziert. Hier die Pressemitteilung im genauen Wortlaut.

Verlosung mit Dr. Motte abgesagt
Auf der Demonstration “Rave the Planet”, auf der auch wir als Mein Grundeinkommen vertreten waren, hat der Initiator Dr. Motte sich verneigend das Logo der “Freedom Parade” in die Menge gehalten, was in einem Video deutlich wird.
Von diesem Vorgang und den Hintergründen dazu möchten wir uns aufs Deutlichste distanzieren.
Wir verurteilen und dulden seit jeher keine antisemitischen, rassistischen, homo- und transfeindlichen oder anderweitig diskriminierenden oder verschwörungsgläubigen Äußerungen jedweder Art. Das gilt auch für die Ansichten der Querdenkenden der sogenannten “Freedom Parade”, die in enger Verbindung mit rechtsextremistischen Kreisen steht.
Wir sind in einem andauernden Austausch über die Geschehnisse und ihre Auswirkungen. Wir möchten keine Plattform für Querdenken-Diskussionen bieten.
Wir haben Dr. Motte als ersten konsequenten Schritt am Montag als Gast unserer Verlosung ausgeladen. Die Verlosung sagen wir hiermit ab, um dem Aufarbeitungs-Prozess den notwendigen Raum zu geben.
Für die abgesagte Verlosung gibt es kommende Woche Mittwoch, den 20. Juli eine Ersatz-Verlosung. Alle bereits vergebenen Losnummern bleiben bestehen. Weitere Infos folgen.
Gemeinsam mit den über 200.000 Teilnehmenden der Demonstration stehen wir nun in Verbindung mit der Querdenken-Bewegung und werden damit in ein Umfeld rechtsextremen Gedankenguts gebracht. Uns ist es wichtig, darauf aufmerksam zu machen und uns klar gegen rechtes und verschwörungsgläubiges Gedankengut zu positionieren.
Es ist unser Versäumnis, vor unserer Zusage zur Veranstaltung nicht besser recherchiert zu haben, in welchem Umfeld sich Dr. Motte mit seiner Initiative “Rave the Planet” bewegt und dass er in der Vergangenheit für rechtsradikale Äußerungen verurteilt wurde – dafür bitten wir um Entschuldigung.
Hätten wir das getan, hätte es von uns als Mein Grundeinkommen keine Beteiligung auf der Demonstration gegeben.
Uns ist es sehr wichtig, unseren eigenen Anteil daran aufzuarbeiten. Wir waren nicht nur Teilnehmende auf einer Demonstration. Wir haben unsere Reichweite und unsere Ressourcen genutzt, um Werbung für eine Veranstaltung zu machen, die sich für ein Bedingungsloses Grundeinkommen eingesetzt hat.
Deswegen haben wir eine Rede zum Grundeinkommen auf einem Demo-Wagen gehalten. Jetzt steht die Veranstaltung jedoch in einem anderen Licht. Mit aktuellem Wissensstand sind uns rückblickend Verhaltensweisen aufgefallen, die uns auf dem Wagen selbst bereits irritiert haben.
Mit den Informationen und unseren gesammelten Recherche-Ergebnissen haben wir uns an die Amadeu Antonio Stiftung gewendet, um zu klären, wie wir mit den Informationen umgehen. Zusätzlich möchten wir gemeinsam ein Vorgehen erarbeiten, damit wir als Organisation zukünftig nicht mehr in dieses Umfeld geraten.
Sollten darüber hinaus Fragen entstehen, kannst du dich unter nachfragen@mein-grundeinkommen.de bei uns melden.
Viele Grüße
das Team von Mein Grundeinkommen

Unsere Idee
Wir wollen wissen, was Grundeinkommen mit Menschen macht. Darum probieren wir es einfach aus und sammeln per Crowdfunding Geld. Immer wenn 12.000 Euro zusammenkommen, verlosen wir das Geld als Bedingungsloses Grundeinkommen: Ein Jahr lang monatlich 1.000 Euro. Ohne Bedingungen. Für alle.​